Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 19.11.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 03.09.2019

Der Tag mit Almut MöllerSchaulaufen der SPD-Kandidaten - geht so Mitbestimmung?

Moderation: Korbinian Frenzel

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Politikwissenschaftlerin Almut Möller, hier im Februar 2016 während der ZDF-Talksendung "Maybrit Illner" zum Thema "Auf verlorenem Posten - Scheitert Merkel an Europa?" (picture alliance/dpa-Zentralbild)
Die Politikwissenschaftlerin Almut Möller (picture alliance/dpa-Zentralbild)

Im Wettbewerb um den SPD-Vorsitz erwartet die 17 Kandidatinnen und Kandidaten ein Mammut-Programm: Auf 23 Konferenzen werden sie sich vorstellen. Außerdem in der Sendung: Brexit-Streit, drohender US-Teilabzug aus Afghanistan und konservative Klimapolitik.

In unserer Sendung mit der Politologin Almut Möller schauen wir nach London, Rom, Berlin, Kabul und Luxemburg.

Brexit-Streit: Helfen Neuwahlen?
An einem No-Brexit-Deal geht kaum noch ein Weg vorbei. Hartnäckig halten sich in London die Spekulationen, nach denen Premier Boris Johnson versuchen könnte, eine Neuwahl herbeizuführen, wenn er seine Vorstellung nicht durchsetzen kann.

Regionalkonferenzen und Onlineabstimmung: Eingebildete Partizipation?
Die SPD startet in den Wettbewerb um den Parteivorsitz. Ab Morgen stellen sich acht Kandidatenduos und ein Einzelbewerber in 23 Regionalkonferenzen vor. In Italien lässt unterdessen die Fünf-Sterne-Bewegung online über eine Koalition mit den Sozialdemokraten abstimmen. Geht so Mitbestimmung?

Friedensplan für Afghanistan: Was, wenn sich die USA zurückzieht?
Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Gebäudekomplex für Ausländer in Kabul sind mindestens 16 Zivilisten getötet worden. Weitere 119 Menschen sollen verletzt worden sein. Zu der Bluttat bekannten sich die radikalislamischen Taliban. Die USA könnten in den kommenden fünf Monaten 5000 Soldaten abziehen. Was wird aus Afghanistan?

Drahtseilakt Klimapolitik: Welche Strategie hat die CDU?
Die CDU will bei ihrem Werkstattgespräch über ihr künftiges Konzept zur Klimapolitik beraten, auch die CSU-Landesgruppe berät sich. Welche Maßnahmen fürs Klima sind von den Konservativen zu erwarten?

Ausbleibende Fahrverbote: Müssen Spitzenpolitiker in Zwangshaft?
Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg beschäftigt sich mit einer möglichen Zwangshaft für bayerische Spitzenpolitiker. Hintergrund ist die Weigerung der bayerischen Landesregierung, Dieselfahrverbote einzurichten.

Die Politologin Almut Möller leitet das Berliner Büro der Denkfabrik European Council on Foreign Relations, ECFR. Von 2002 bis 2008 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centrum für angewandte Politikforschung (CAP) in München. Forschungsaufenthalte führten Almut Möller an die Chinesische Volksuniversität in Peking (2006), das Al Ahram Center for Political and Strategic Studies in Kairo (2007) und das AICGS in Washington (2008). Möllers Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Entwicklung und Grundsatzfragen der Europäischen Union, der EU-Außen- und Sicherheitspolitik sowie der deutschen Europapolitik.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur