Seit 11:05 Uhr Tonart
Montag, 18.01.2021
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Chor der Woche | Beitrag vom 24.02.2016

Der Motettenchor Schwäbisch GmündGroßartige Stimmkunst seit 30 Jahren

Podcast abonnieren
Der Motettenchor Schwäbisch Gmünd steht auf der Empore vor der Orgel (Julia Stamm-Ochel)
Der Motettenchor Schwäbisch Gmünd (Julia Stamm-Ochel)

Begeisterung und Liebe zur klassischen Chormusik ohne Ermüdungserscheinungen: Vor über 30 Jahren gründete Sonntraud Engels-Benz den Motettenchor Schwäbisch Gmünd. Die Kirchenmusikdirektorin leitet ihn noch heute – und stellt ihren Chor in der "Tonart" vor.

Einen Chor zu gründen und ihn 30 Jahre lang zu leiten - das ist auch in einem so traditionsreichen Umfeld wie der Chorlandschaft eine Seltenheit. Der Motettenchor Schwäbisch Gmünd im Osten von Baden Württemberg feierte im letzten Jahr sein 30-jähriges Bestehen und noch immer leitet ihn seine Gründerin: Die Kirchenmusikdirektorin Sonntraud Engels-Benz erarbeitet mit den Sängerinnen und Sängern geistliche Chormusik von der Renaissance bis zu zeitgenössischen Werken. Diese führt der Motettenchor uunter anderem regelmäßig in Gottesdiensten auf.

Singen ist gesund, Singen macht Spaß und Singen verbindet! In unserer Reihe "Chor der Woche" geben wir einem Chor die Möglichkeit sich selbst mit einigen Informationen und Liedern vorzustellen.

Sie können eine akustische Visitenkarte Ihres Vereins oder ihrer Gruppe abgeben. Mailen Sie uns an chor-der-woche@deutschlandradio.de, wenn Sie unser Chor der Woche sein wollen.

Mehr zum Thema

Der Dresdner Kneipenchor - Chorgesang zwischen Gläserklirren und Lachen
(Deutschlandradio Kultur, Chor der Woche, 17.02.2016)

Rundfunkchor Berlin - Neuer Raum, neuer Klang
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 16.02.2016)

Univocale Berlin - Stimmen aus den Berliner Universitäten
(Deutschlandradio Kultur, Chor der Woche, 10.02.2016)

Der Jugendchor Chorios aus Olpe - Mädchen mit Power und Stimmkraft
(Deutschlandradio Kultur, Chor der Woche, 03.02.2016)

Tonart

Sleaford Mods: "Spare Ribs"Den Frust Englands auskotzen
Ein Mann mit Dreitagebart schreit auf einer Bühne in ein Mikrofon. Er trägt ein bedrucktes dunkelgraues T-Shirt. Auf den Unterarmen sind viele verschiedene Tattoos zu erkennen. (Gonzales Photo - Jarle H. Moe / picture alliance / Photoshot)

Wenn man zum Brexit-Drama der letzten Jahre einen Soundtrack sucht, kommt man an einer Band nicht vorbei: Sleaford Mods aus Nottingham. Auf ihrem neuen Album „Spare Ribs“ zeigen sie sich maximal verärgert über die Lage in Großbritannien.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur