Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 19.05.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Lesart / Archiv | Beitrag vom 22.08.2019

Der lyrische KommentarVom Wasser

Von Ulrike Almut Sandig

Demonstration der weltweiten "FridaysForFuture"-Bewegung: Schülerinnen halten ihre mit dem Satz "Our Future" und "In Your Hands" beschrifteten Handfläche in die Lust, aufgenommen am 15. März 2019 in Berlin (imago images / IPON)
Demonstration der "FridaysForFuture"-Bewegung: Die Lyrikerin Ulrike Almut Sandig widmet den Engagierten ein Gedicht. (imago images / IPON)

In unserem "Lyriksommer" bitten wir Autoren um poetische Kommentare zum Tagesgeschehen. Die Lyrikerin Ulrike Almut Sandig widmet ihr Gedicht "Vom Wasser" den engagierten Jugendlichen von der "Fridays For Future"-Bewegung.

den #FridaysForFuture Klimaprotesten gewidmet


vom Wasser

 
kommt alles, das spricht.

das Wasser kümmert es nicht

dass alles, was wir sind

aus Wasser besteht wie Kinder

aus einem kranken Gensatz

ihrer Erzeuger, der gespenstisch

in seine Bestandteile zerfällt

wie Flüssigkeit in nichts

als zwei Gase. wir werden uns

wünschen, wir könnten

unsere eigene parasitäre Art

im Morgenebel auflösen.

aber Vorsicht mit den Wünschen.

einmal wünschten wir uns

es käme einer, der machte

Wasser zu Wein. dem Wasser

ist es egal. wir werden uns

wünschen, den Jahr um Jahr

höher steigenden Pegeln

zu entrinnen, und sei es

an einem Tag in der Woche
 

freitags vielleicht

Das Foto zeigt die Lyrikerin Ulrike Almut Sandig. (dpa / picture alliance / Frank May)Die Lyrikerin Ulrike Almut Sandig. (dpa / picture alliance / Frank May)

Ulrike Almut Sandig schreibt Lyrik, Prosa und Hörspiele. Sie wurde vielfach ausgezeichnet und war unter anderem Stadtschreiberin von Sydney und Helsinki. Sandig lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Mehr zum Thema

Der lyrische Kommentar - Nimm teil!
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 20.08.2019)

Lyrikerin Ulrike Sandig über das Grundgesetz - "Nichts hält so lang wie Provisorien"
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 23.05.2019)

Hörbare Poesie - "Dichtung als eine Art Allesfresser"
(Deutschlandfunk, Büchermarkt, 21.02.2017)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Lesart

Helen Macdonald: „Abendflüge“Wunderkammer Natur
Das Buchcover "Abendflüge", mit der Illustration einer Schwalbe am blauen Himmel, ist vor einem grafischen Hintergrund zu sehen. (Deutschlandradio / Hanser )

Mit "H wie Habicht" wurde Helen Macdonald zum Shootingstar des Nature Writing. In ihrem neuen Essayband schreibt sie über Hasen und Hirsche, Gewitter und Vogelwarten, Verstecke und Ameisen. Es gibt nichts, was die Britin nicht fasziniert.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

Ulla Hahn: "stille trommeln"Warme Tage, herzzerreißend
Cover des neuen Gedichtbands von Ulla Hahn mit dem Titel "stille trommeln". (Deutschlandradio / Penguin)

Der neue Band "stille trommeln" versammelt Gedichte aus der Zeit, in der Ulla Hahn an ihren autobiografischen Romanen gearbeitet hat. Ausgangspunkt der Poeme sind ihre Tagebücher. Ihrer klaren Sprache verleiht sie hier und da ein wenig Patina.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur