Seit 14:05 Uhr Kompressor

Dienstag, 15.10.2019
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Lesart | Beitrag vom 06.08.2019

Der lyrische KommentarSommerloch 2019

Von Max Czollek

Beitrag hören Podcast abonnieren
10.07.2019, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) presst beim Empfang von Finnlands neuem Ministerpräsidenten Antti Rinne mit militärischen Ehren vor dem Bundeskanzleramt die Hände zusammen, während ihre Beine zittern. (picture alliance/dpa/Michael Kappeler)
Kanzlerin Merkel zittert zu militärischen Ehren. Max Czollek kann es ihr nicht verdenken. (picture alliance/dpa/Michael Kappeler)

In Pfaffenhofen muss sich ein Strauchdieb verantworten, in Österreich pinkelt ein Wanderer in einen Forst - und das Mittelmeer ist immer noch nicht zugefroren. Ist es da ein Zufall, dass Merkel bei der Nationalhymne zittert? Fragt der Lyriker Max Czollek.

in pfaffenhofen bricht ein unbekannter zweige von einem strauch, die polizei hat den fall an die zweigstelle für sachbeschädigung weitergegeben. hauptkommissar hubert schneider kommentiert, immerhin habe es sich um einen stattlichen oleanderbusch gehandelt.

im nachbarland machen schafe jagd auf deutsche urlauber. einige tage vorher pinkelt ein wanderer illegal in einen österreichischen forst und trifft ein wespennest. in welche richtung also sollten die intelligenten grenzkontrollen eingerichtet werden?

bei lübtheen brennen vierkommadrei quadratkilometer ungenutzter nutzwald, der ein altes munitionslager überwuchert. sein inhalt wurde von den alliierten erfolglos versprengt wie innenstadtbunker. man kann das in berlin riechen als geschmolzenes plastik.

in den alpen schmelzen die gletscher, geben soldaten frei, zeugen eines kalten jahrhunderts. zweitausendneunzehn wird ein mensch mit französischem tränengas vergiftet, treibt tags darauf in der loire. ist das nun die zukunft, von der alle sprechen?

und das mittelmeer, das mittelmeer, was blieb ungesagt bislang, außer, dass es eine schande ist und besser wäre, die ganze fläche friert zu. stattdessen klaffen diese löcher im sommer und ich frage: dass merkel bei der nationalhymne zittert, ist das ein zufall?

der strauchdieb wird sich vor gericht wegen sachbeschädigung verantworten müssen. im strafgesetzbuch heißt es: "wer rechtswidrig eine fremde sache beschädigt oder zerstört, wird mit freiheitsstrafe bis zu zwei jahren oder mit geldstrafe bestraft."

und weiter: "ebenso wird bestraft, wer unbefugt das erscheinungsbild einer fremden sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert." ich frage erneut: dass merkel bei der nationalhymne zittert, ist das ein zufall? die natur winkt müde herüber.

Berlin am 21.01.2019 im Haus für Poesie: Max Czollek. (imago stock&people)Max Czollek bei einer Lesung in seiner Heimatstadt Berlin. (imago stock&people)

Max Czollek, Jahrgang 1987, ist Politikwissenschaftler, Autor und Kurator. Sein Sachbuch "Desintegriert Euch!" (Hanser Verlag, 2018) sorgte für Diskussionen. Sein nächster Gedichtband "Grenzwerte" erscheint im September 2019 im Verlagshaus Berlin.

Mehr zum Thema

Max Czollek: "Desintegriert Euch" - "Politische Sonntagsreden sind Realtitätsverweigerung"
(Deutschlandfunk Kultur, Das Blaue Sofa, 13.10.2018)

Max Czollek - "Desintegriert euch!"
(Deutschlandfunk, Andruck - Das Magazin für Politische Literatur, 01.10.2018)

Max Czollek: "Desintegriert euch!" - Die Utopie der radikalen Vielfalt
(Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik, 01.10.2018)

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur