Der Löwe verlässt das Saarland

Die Geschichte französischen Automobilherstellers Peugeot im Saarland geht zu Ende. © picture alliance / dpa / Jan Woitas
Von Tonia Koch · 12.06.2012
Der Autohersteller Peugeot verlegt seine Deutschlandzentrale nach 76 Jahren – von Saarbrücken nach Köln. Dass das Saarland sich, aus wirtschaftlichen Gründen, nicht darüber freut, liegt auf der Hand. Darüber hinaus beweinen manche Saarländer den Verlust eines Stücks deutsch-französischer Lebenswirklichkeit.
Der Peugeot war ihr Auto - ein Viertel aller Neuzulassungen entfiel zuletzt auf das französische Automobil, das bundesweit kaum einen Rolle am Markt spielt.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat
Mehr zum Thema