Das Feature, vom 06.11.2020, 20:05 Uhr

Der Künstler Norbert Bisky Desmadre - Aufstand

Von Johannes Nichelmann

Sie feiern, sie haben Sex oder sie liegen am Strand, tun einfach gar nichts. Die Gesichter dieser Menschen sind inspiriert von Fotografien oder flüchtigen Begegnungen auf der Straße. Es sind Figuren, die viele Geschichten erzählen. Die Geschichten des Malers Norbert Bisky.

Der Maler Norbert Bisky in seiner Ausstellung Rant in der Villa Schöningen in Potsdam. (imago / Martin Müller)
Norbert Bisky in seiner Ausstellung Rant in der Villa Schöningen in Potsdam. (imago / Martin Müller)

Er zählt zu den international erfolgreichsten deutschen Künstlern unserer Zeit. Biskys Markenzeichen sind die Porträts junger Männer. Ölfarbe auf großen Leinwänden, Aquarelle auf Papier. Bunte, zum Teil neongrelle Collagen. Sie sind zum Teil angelehnt an die Propagandawelten des Sozialismus, erzählen auch von seinem Leben in der DDR. Sein Lehrmeister Georg Baselitz stieß ihn darauf, dass sich gute Kunst vor allem aus dem eigenen „Ich“ speist.

Was macht das „Ich“ dieses Künstlers aus? Starke Familienbande, Berlin in den 90er-Jahren, Begegnungen mit Tod und Terror, Erfolg - wie viele Leben passen in eine Biografie?

Diese Radiodokumentation begleitet den in Leipzig geborenen Künstler mehrere Monate lang und taucht mit ihm in das Berliner Nachtleben ein.

Desmadre - Aufstand
Der Künstler Norbert Bisky
Von Johannes Nichelmann

Regie: der Autor
Redaktion: Tina Klopp
Produktion: Deutschlandfunk/ WDR 2020

Abonnieren Sie unseren Newsletter!