Der englische Komponist Laurence Crane

Wenig sagen, das aber klar und deutlich

Reineke, Leonie · 03. Mai 2022, 00:05 Uhr
Laurence Cranes Kompositionen bestehen aus fast nichts. Sie speisen sich aus einigen wenigen Bausteinen und deren Wiederholung. Das Material, das er verwendet, ist dabei immer klar erkennbar und benennbar: tonale Harmonik, viertaktige Phrasen, traditionelle Spieltechniken und andere vertraute Elemente aus früheren Epochen. Dem Briten gelingt es, ein scheinbar überholtes musikalisches Vokabular in neuem Licht erscheinen zu lassen.
Mehr zum Thema