Das Feature, vom 12.04.2011

Von Dieter Bauer

In Thailand verfolgen "Sicherheitskräfte" eine demokratische Opposition. Auch ausländische Journalisten und Geschäftsleute werden beschossen, wenn sie dabei stören. Ein von König, Politikern und Soldaten eingesetztes Komitee hat die Macht übernommen.

Straßensperre in Bangkok (AP)
Straßensperre in Bangkok (AP)

Denn die Herrschenden sehen ihre Pfründe bedroht, seitdem Ex-Regierungschef Thaksin soziale Reformen einleitete - zum Beispiel eine allgemeine Krankenversicherung.

Thaksin wurde durch einen Putsch abgesetzt. Doch seine Wähler fordern weitere Reformen, dazu freie Wahlen. Deshalb wurden die "Rothemden" im Mai 2010 in Bangkok von der Armee angegriffen und viele getötet.

Der Autor traf in illegalen Quartieren, an Reisfeldern, auf brodelnden Straßen, in Klöstern und Luxushotels auf Menschen, die nur eines verbindet: Sie stehen einem Regime im Weg, das die alte, feudale Ordnung unbedingt zementieren will. Interviewmaterial für dieses Feature musste auf geheimen Wegen evakuiert werden.


Regie: Axel Scheibchen
DLF/HR/SR/SWR/WDR 2011

Manuskript zur Sendung als pdf oder im Textformat.