Das Feature, vom 23.12.2014

DeniaEin Platz an der Sonne für die SS

Von Joachim Palutzki

Dénia an der Costa Blanca ist ein beliebtes Ferienziel, das seit vielen Jahrzehnten Urlauber und Rentner aus dem Norden Europas anlockt. Die größte Gruppe der hier lebenden Residenten bilden die Deutschen. Die Anfänge der deutschen Ansiedlung in dem Sonnenparadies sind jedoch nur wenigen bewusst und bis heute wird nicht gerne darüber gesprochen.

Valencianisches Kunsthandwerk und preussischer Chauvinismus: handbemalte Kachel an der Fassade eines Bungalows in Dénia-Las Rotas. (Román Rodríguez)
Valencianisches Kunsthandwerk und preussischer Chauvinismus: handbemalte Kachel an der Fassade eines Bungalows in Dénia-Las Rotas. (Román Rodríguez)

Eine der beliebten Feriensiedlungen im Ort geht unmittelbar aus der Gründung durch ehemalige Mitglieder der SS und des Nazigeheimdienstes hervor, die in Francos Spanien nach 1945 eine sichere Zuflucht fanden. Der 40-jährige Fotograf Roman und seine Freunde versuchen nach Jahrzehnten des Schweigens Licht in dieses dunkle Kapitel von Dénias Geschichte zu bringen. Zeitzeugen erinnern sich an Traditionstreffen, die ehemalige und neue Nazis noch bis in die 80er-Jahre hinein zelebrierten.

Produktion: DLF 2014