Feature, vom 31.12.2008

Heidi - das kleine Mädchen von der Alm mit den großen, glänzenden, schwarzen Augen, das als lebenslustiges Waisenkind das Herz des mürrischen Alm-Öhis erobert. Ein typisch schweizerisches Berg-Mädchen oder doch japanisch?

Heidi Bucher im Züricher Migros-Museum (Plakat) (Migros-Museum)
Heidi Bucher im Züricher Migros-Museum (Plakat) (Migros-Museum)

Jährlich reisen etwa 12.000 Japaner nach Maienfeld und Bad Ragaz in der Schweiz, um kamerabehängt den Berg zu erklimmen. Sie wollen Heidi möglichst nahe kommen. Dass sie eigentlich eine fiktionale Figur von Johanna Spyri ist, ist unwichtig geworden. Im Sommer bewirtschaften zwei konkurrierende Alm-Öhis die Touristen in ihren Hütten. So erleben die Japaner hier den Einklang mit der Natur, von dem sie in ihren Großstadtmetropolen immer geträumt haben. Nur das Gras sieht im Trickfilm noch etwas grüner aus.

Produktion: Autorenproduktion für den Südwestrundfunk 2008
Länge: 49'00

Stella Luncke, geboren 1974 und Josef Maria Schäfers, geboren 1968, leben in Berlin, produzieren Features und Hörspiele, zum Beispiel "Aerosol" (DLR Berlin 2004), "Smalltalk" (Autorenprod. für den RBB 2004). Zuletzt: "Der Himmel auf Erden - Bollywood in der Schweiz" (Autorenprod. für den WDR 2008).