Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 26.09.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

„Ihr könnt mich umbringen“

Es geschieht im Sommer 1989 kurz vor dem Mauerfall: Fünf Jugendliche sind eingesperrt im Jugendwerkhof Torgau, einem brutalen Umerziehungsheim der DDR. Sie ertragen den Drill, die Demütigungen und Schikanen nicht mehr und schmieden einen Fluchtplan. Dafür soll sich einer von ihnen tot stellen. Aber er will nicht nur tot daliegen, er will wirklich sterben. Sein Lebenswille ist gebrochen. Dabei ist er erst 16 Jahre alt. Zeitzeugen und Reporter erzählen in einer fünfteiligen Serie die Geschichte einer Verzweiflungstat.

Ein Projekt von Deutschlandfunk Kultur und Süddeutsche Zeitung

Podcast abonnieren

Folgen

Die Autoren

(privat)

Nathalie Nad-Abonji ist Schweizerin, lebt und arbeitet in Rostock. Bevor sie begann, als Hörfunkautorin für die ARD und das Schweizer Radio zu arbeiten, war sie Tänzerin. In ihren letzten Stücken hat sie sich intensiv mit DDR-Geschichte auseinandergesetzt, wie beispielsweise in ihrem Feature „Tripperburg“ (RBB/MDR/NDR 2017). So auch zuletzt für Deutschlandradio: „Rückkehr in den Jugendwerkhof“ (2017). Ihr Feature „Gelegs Reise – Wie tibetische Flüchtlingskinder in die Schweiz kamen“ (WDR/RBB 2015) wurde mit dem Journalistenpreis „Schneelöwe“ 2016 ausgezeichnet.

Alexander Krützfeldt lebt in Leipzig und hat dort Journalistik studiert. Er ist mehrfacher Sachbuchautor und schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung. Zuletzt erschien dort seine Serie „Acht Häftlinge“ über den deutschen Strafvollzug. Im Herbst folgt sein neues Sachbuch bei Rowohlt. Es heißt: „Letzte Wünsche“.

Redaktion: Eberhard Schade & Ellen Häring

Regie & Musik: Frank Merfort

Illustrationen: Anselm Magnus Hirschhäuser

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur