Das Feature, vom 01.02.2019, 20:10 Uhr

Das Universum des Paul NizonDie Stadt, der Sex, das Schreiben

Elias Canetti war sein Trauzeuge, Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt zählten zu seinen Freunde. "Le Monde" nennt den 1929 in Bern geborenen und seit über vierzig Jahren in Paris lebenden Schriftsteller Paul Nizon „den zur Zeit größten Magier der deutschen Sprache".

Ein Portrait des Schriftsteller Paul Nizon. (Deutschlandradio/Burkhard Reinartz)
Der Schriftsteller Paul Nizon auf dem Friedhof Montparnasse in Paris. (Deutschlandradio/Burkhard Reinartz)

Immer geht es in Nizons Büchern um die Eigenwelt des manischen Schreibkünstlers, seine Jagd nach Glück, Erotik und Leidenschaft. Wie bilanziert Nizon heute sein Leben?

Was bleibt, was hat sich für ihn im Alter gewandelt? Gibt es Veränderungen bei seinen großen Themen Einsamkeit und Sex? Was tun, wenn die "Gier nach Frauen" im Alter kein Gegenüber mehr findet? Gibt es weiterhin Augenblicke der "Liebe zur ganzen Existenz"? Wenn Nizon Schreiben und Leben zu Synonymen erklärt: Wie lebt es sich, wenn sich der Schreibstrom langsam ausdünnt?

Burkhard Reinartz hat den Schriftsteller in Paris besucht und ist mit ihm durch sein Quartier gestreift.




Die Stadt, der Sex, das Schreiben
Das Universum des Paul Nizon
Von Burkhard Reinartz

Regie: Burkhard Reinartz
Es sprachen: Philipp Schepmann und Heinrich Giskes
Ton und Technik: Daniel Dietmann,  Henrik Manook und Kiwi Eddy
Redaktion: Ulrike Bajohr

Produktion: Dlf 2019

Die Stadt, der Sex, das Schreiben. Das Universum des Paul Nizon (PDF)

Die Stadt, der Sex, das Schreiben. Das Universum des Paul Nizon (Textversion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!