Freispiel, vom 09.05.2016, 00:05 Uhr

Das Kind als ProjektMutterseelenallein

Hörspiel von Matthias Kapohl

In den Zeiten des demographischen Wandels ist Nachwuchs gleich Status, das Kind gutbürgerlicher Eltern transportiert den Lifestyle der Eltern, das Kind wird zum Statussymbol.

Eine stilisierte Familie mit Vater, Mutter, Kind (picture alliance / ZB / Jan Woitas)
Vater, Mutter, Kind (picture alliance / ZB / Jan Woitas)

Zu welchem Preis strebt man nach dem Besten für die eigenen Kinder?

Im Zentrum dieses Hörspiels stehen eine Mutter, die am Gesellschaftsspiel "Kind" mit all seinen Codes und Absurditäten verzweifelt.
Ein mittlerweile erwachsener Sohn, der sich mit Mühe von seiner Rolle als Statussymbol befreit.
Ein Paar, dessen Beziehung am Projekt "Kind" zu zerbrechen droht.

Wo endet das Spiel für alle Beteiligten?

Hörspiel von Matthias Kapohl
Regie: der Autor
Mit: Sebastian Urzendowsky, Judith Engel, Matthias Bundschuh, Anna Blomeier u.a.
Komposition: Rainer Quade
Ton: Achim Fell
Produktion: WDR 2014

Länge: 53’25

Matthias Kapohl, geboren 1972, lebt als Autor, Bearbeiter und Regisseur in Köln.
Zuletzt: "Karoshi - Arbeite Dich tot!" (WDR 2012). "Mutterseelenallein" wurde von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.

Raus aus der Familie? - Wenn Eltern ihren Kindern schaden
(Deutschlandradio Kultur, Die Reportage, 24.01.2016)

Eric Breitinger: "Späte Kinder" - Wenn Eltern eher wie Oma und Opa sind
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 20.01.2016)

Neues Betreuungsmodell - Wie flexible Kita-Öffnungszeiten Eltern entlasten
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 12.01.2016)

Konsumwahn bei Kindern - "Den Eltern fehlt das Rückgrat"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 10.09.2015)

Studie - Eltern wünschen sich mehr Zeit für ihre Kinder
(Deutschlandfunk, Lebenszeit, 09.10.2015)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!