Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Mittwoch, 27.01.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Diskurs | Beitrag vom 20.12.2020

Das Erbe PreußensWas von Glanz und Gloria übrig bleibt

Moderation: Hans-Dieter Heimendahl

Beitrag hören
Das Brandenburger Tor in Berlin mit der Quadriga. Der Bau wurde von dem preußischen König Friedrich Wilhelm II. in Auftrag gegeben. (Getty Images / Universal Images / Eye Ubiquitous)
Der Bau des Brandenburger Tores wurde von dem preußischen König Friedrich Wilhelm II. in Auftrag gegeben (Getty Images / Universal Images / Eye Ubiquitous)

Staatlicher Kulturbesitz wird infrage gestellt. Das Humboldt-Forum ist im Stadtschlossnachbau in Berlins Mitte eröffnet worden. Doch die Frage ist offen, wem das koloniale Erbe des ehemaligen Preußens gehört und wie mit ihm zu verfahren ist.

Es ist, als wandelte der längst abgeschaffte Staat wie ein Untoter wieder durch die Feuilletondebatten. Was bedeuten preußische Traditionen und was bedeutet es, in diesen Traditionen zu stehen?

Preußen im Bedeutungsgepäck

Welches Bedeutungsgepäck führen wir dabei mit uns? Was ist von Preußen, diesem deutschen Staat, der nach 1945 formell aufgehört hat zu existieren, heute noch übrig?

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Weder ist es möglich, auf eine ungebrochene preußische Tradition zu verweisen, wie es mit Teilen des Neubaus mit historisierender Fassade auf Berlins Museumsinsel versucht wird, denn die Alliierten haben Preußen als Staat abgeschafft. Noch können wir so tun, als seien Preußens Glanz und Gloria und die Schattenseite seines Wirkens ferne Vergangenheit: Die Erben der Opfer der Kolonialzeit stehen heute lebendig vor uns, den Erben der Kolonisatoren, und fordern, dass wir uns dieser Verantwortung stellen. 

Der Diskurs von Deutschlandfunk Kultur war zu Gast in den Räumen der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der vormals preußischen Akademie der Wissenschaften am Berliner Gendarmenmarkt.

Es diskutierten
- Dörte Schmidt, Musikwissenschaftlerin und Historikerin
- Barbara Stolberg-Rilinger, Historikerin
- Christoph Markschies, Präsident der Akademie
Moderation: Hans-Dieter Heimendahl

Kulturnachrichten hören

Januar 2021
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur