Feature, vom 28.07.2007, 18:05 Uhr

"Das deutsche Volk ist eine Schweinebande"

Wilhelm II.
Nach einer Idee von Christian Bormann von Renate Eichmeier

Kaiser Wilhelm II. - als Kind verkrüppelt, enttäuscht auch charakterlich und intellektuell die Erwartungen der Eltern. Seine Mutter ist die englische Königstochter Victoria, sein Vater Kronprinz Friedrich, der spätere "99-Tage-Kaiser".

Kaiser Wilhelm II (AP Archiv)
Kaiser Wilhelm II (AP Archiv)

Wilhelm schließt eine einzige Freundschaft im Leben: zu Philipp Fürst zu Eulenburg-Hertefeld, einem Diplomaten, Schöngeist und Salonkünstler. Nach einer Pressekampagne kommt es 1907 zum Skandal: Eulenburg wird der Homosexualität bezichtigt und vor Gericht gestellt. Das Stück über den deutschen Wilhelm, der sich gern als letzten Preußen sah, ist aus Originaldokumenten montiert: Tagebuchaufzeichnungen, Briefen, Memoiren, Artikeln und Reden von Zeit- und Schicksalsgenossen.

Regie: Götz Fritsch
Darsteller: Jürgen Thormann u.a.
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2001
Länge: 51'43

Renate Eichmeier, geboren 1964 in Niederbayern, studierte Germanistik und Geschichte. Autorin und Regisseurin, zuletzt u.a. "Upsala! Der Straßenzirkus aus Sankt Petersburg" (SWR 2006).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!