Tonart 19.03.2020

#coronavirus auf TikTokLustige Virus-Aufklärung mit MusikIna Plodroch im Gespräch mit Vivian Perkovic

Beitrag hören Ein Screenshot von einem Tik Tok #coronavirus Video. (Tik Tok #coronavirus)Musikvideos informieren die Jugend über Corona: TikTok macht’s möglich. (Tik Tok #coronavirus)

Unter #coronavirus auf TikTok informieren sich vor allem Schülerinnen und Schüler über die Pandemie. Musikvideos spielen dabei eine wichtige Rolle – auch selbstgemachte. Für jeden gebe es den passenden "Corona Song", sagt Journalistin Ina Plodroch.

Das Leben verlagert sich ins Netz. Und wer sich da gerne aufhält, der hat nun noch mehr Zeit dafür. Denn wir leben nun in Zeiten von körperlicher Distanzierung.

Auf TikTok – dem sozialen Netzwerk für alle, die zu jung für Facebook sind – zeigt sich unter dem Hashtag #coronavirus, wie der Nachwuchs mit den Einschränkungen im öffentlichen Leben umgeht.

Coronavirus-Newsletter

TikTok ist nicht so moralisch wie Twitter

Ina Plodroch hat sich für uns angeschaut, wie Musik auf TikTok dabei hilft, mit der Coronakrise klarzukommen. Die Plattform sei weniger moralisierend als zum Beispiel Twitter,  stellt sie fest. Dort gebe es momentan viel Empörung darüber, dass nicht alle zu  Hause blieben und viele noch im Park seien.

"TikTok tut gerade einiges dafür, um das eigene Image zu polieren. Es gibt immer wieder Vorwürfe, politische Inhalte würden von der Plattform zensiert, rassistische Inhalte bevorzugt. Und nun hat die WHO gemeinsam mit TikTok Info-Seiten zur Verbreitung des neuartigen Coronavirus erstellt. Die zeigt der Algorithmus auch mir als erstes an", berichtet Plodroch.

Mehr zum Thema