Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 23.09.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Konzert / Archiv | Beitrag vom 02.01.2019

"Classix Kempten"Italienische Kammermusik

Moderation: Stefan Lang

Auf der Theaterbühne von Kempten mit dekorativem Vorhang steht ein aufgeklappter Flügel und Notenständer. Das Publikum wartet auf die Musiker. (classix-kempten.de / Christine Tröger)
Unter Botticellis Tanzenden wurde in Kempten italienische Kammermusik gespielt. (classix-kempten.de / Christine Tröger)

Oliver Triendl ist Pianist und Organisator des Kammermusikfestivals "Classix Kempten". Jedes Jahr steht ein anderes Land im Fokus. Zuletzt war es Italien, ein Land, das nicht nur bekannte Opern, sondern auch hervorragende Kammermusik hervorgebracht hat.

Die Programmauswahl des künstlerischen Leiters Oliver Triendl bewies, dass das Land des Belcanto und Verismo auch ganz hervorragende Kammermusik hervorgebracht hat. Nach 13 Jahren verabschiedet sich Oliver Triendl von "Classix Kempten", um neue Wege zu gehen. Zuvor bot er einen ausgesuchten Querschnitt des hierzulande wenig bekannten Repertoires des beliebten Reiselandes.

Fürstensaal Classix (Christine Tröger)Immer wieder mischen sich die Musiker zu neuen Ensembleformationen beim Festival "Classix Kempten". (Christine Tröger)

Aufzeichnungen von Konzerten zwischen dem 27. und 30. September 2018 im Theater Kempten 

Gian Francesco Malipiero
"Sonata a tre" für Klaviertrio

Giuseppe Martucci
Sonate für Violoncello und Klavier op. 52

Bohuslav Martinů
Variationen über ein Thema von Rossini

Gioacchino Rossini
Ouvertüre zur Oper "Der Barbier von Sevilla"

Yura Lee, Violine
Giovanni Gnocchi, Violoncello
Justus Grimm, Violoncello
Lauma Skride, Klavier
Oliver Triendl, Klavier
u.a.

Mehr zum Thema

Kammermusikfestival "CLASSIX Kempten" - a piacere – Überraschungen aus Italien
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 09.10.2018)

Classix Kempten - Ausschließlich weiblich
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 06.10.2017)

Ludwig van Beethovens Erstes Streichquartett - Ein Musterwerk der klassischen Kammermusik
(Deutschlandfunk Kultur, Interpretationen, 29.07.2018)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur