Seit 17:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 25.11.2020
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Chor der Woche | Beitrag vom 23.03.2016

Chor SeidewinkelSorbische Tradition

Podcast abonnieren
Der Chor Seidewinkel. (Edith Jaeger)
Der Chor Seidewinkel. (Edith Jaeger)

Die Lausitz in Brandenburg und Sachsen ist die Heimat der sorbischen Minderheit. Hier ist auch der Chor Seidewinkel zu Hause, der sich der Pflege der Sprache und des Liedguts der Sorben verschrieben hat.

Die rund 30 Sängerinnen und Sänger bilden eine fast familiäre Gemeinschaft, in der Freud und Leid geteilt wird. Begonnen hat alles 1986, als sich sangesfreudige Bürger der Lausitz zu einer ersten Chorprobe trafen. Kurz darauf gründeten sie den Chor Seidewinkel.

Singen ist gesund, Singen macht Spaß und Singen verbindet! In unserer Reihe "Chor der Woche" geben wir einem Chor die Möglichkeit sich selbst mit einigen Informationen und Liedern vorzustellen.

Sie können eine akustische Visitenkarte Ihres Vereins oder ihrer Gruppe abgeben, wie diesmal der Chor Seidewinkel.

Mailen Sie uns an Chor-der-woche@deutschlandradio.de, wenn Sie unser Chor der Woche sein wollen.

Mehr zum Thema

Der Motettenchor Schwäbisch Gmünd - Großartige Stimmkunst seit 30 Jahren
(Deutschlandradio Kultur, Chor der Woche, 24.02.2016)

Der Lukas Chor München - Klassik für die nächste Generation
(Deutschlandradio Kultur, Chor der Woche, 09.03.2016)

Fettes Halleluja aus Potsdam - Singen, weil es Spaß macht
(Deutschlandradio Kultur, Chor der Woche, 16.03.2016)

Tonart

Dirty Projectors: "5EPs"Die Summe der einzelnen Teile
Dave Longstreth spielt Gitarre bei einem Konzert von Dirty Projectors. (imago images / Votos-Roland Owsnitzki)

Die Band Dirty Projectors wechselt immer wieder die Mitglieder, nur Dave Longstreth bleibt die Konstante. Neun Alben sind so bereits entstanden. Seit März veröffentlicht Longstreth alle paar Wochen eine EP, nun ist das Gesamtwerk "5EPs" erschienen.Mehr

Neues Album von BTSDurchhalteparolen für die Fans
Jin, Suga, J-Hope, RM, Jimin, V and Jungkook der koreanischen K-Pop Band BTS, 2019. (imago/AdMedia/Daniel DeSlover)

K-Pop als Geschäftsmodell: BTS hat ihr neues Album "BE" draußen - als Deluxe-Box mit Postkarten, Postern und einem Fotobuch oder als Stream. Musikkritiker Christoph Möller hat in den Stücken eine neue Klangästhetik ausgemacht.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur