Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 06.04.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Chor der Woche | Beitrag vom 27.09.2018

Chor NamenlosWie ein Dorf das Singen entdeckte

Podcast abonnieren
Gruppenbild. Chor singt in der Kirche. (Peter Güldner)
Konzert in der Völkshagener Kirche. (Peter Güldner)

In Völkshagen in Mecklenburg-Vorpommern gibt es nur eine Handvoll Straßen. Manch einer staunt immer noch, was sich im Dorf tat, seit zwei Neubürger aus Baden-Württemberg zuzogen: Sie weckten in den Dorfbewohnern die Freude am Singen.

Alle Straßen im mecklenburg-vorpommerschen Dorf Völkshagen haben plattdeutsche Straßennamen und auch sonst geht es hier beschaulich zu.

Eines Tages hatten alle Einwohner einen Zettel im Briefkasten liegen. Christiane und Peter, Zugezogene aus Baden-Württemberg, konnten nicht glauben, dass ihre neue Heimat in Vorpommern, nahe der Ostseeküste, keinen Chor hatte. Also luden sie  alle zum gemeinsamen Singen und anschließendem gemütlichen Beisammensein ein.

Seitdem hat Völkshagen einen kleinen Chor, den sie einfach "Namenlos" tauften. Die Menschen haben dadurch ihre Freude am Singen entdeckt.

Mehr zum Thema

Chorensemble Zaunkönige - Das Singen wiederentdeckt
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 19.07.2018)

Der Möhring-Chor Alt Ruppin - Bekenntnis zur Heimat
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 05.07.2018)

Rhythmic Choir Baden-Württemberg - Anders singen
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 09.08.2018)

Tonart

Rapper Azzi MemoEin Song für die Opfer von Hanau
Der Rapper Azzi Memo. (imago/Future Image/M.Wehnert)

Wenn es hart auf hart kommt, hält die Musik-Community zusammen. Der rassistische Anschlag auf zwei Shishabars in Hanau ist so ein Fall: Der Rapper Azzi Memo brachte 17 Kollegen zusammen, um einen Song gegen rechtsextremistische Gewalt aufzunehmen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur