Seit 01:05 Uhr Tonart
Freitag, 22.10.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 03.09.2014

Charlotte LinkWas bedeutet der Tod Ihrer Schwester für Ihr Schreiben?

Moderation: Katrin Heise

Charlotte Link (Blanvalet-Verlag)
Die Autorin Charlotte Link (Blanvalet-Verlag)

Es handelt von der Krankheit und dem Sterben ihrer Schwester, in Kürze erscheint Charlotte Links persönlichstes Buch: "Sechs Jahre - Der Abschied von meiner Schwester" Die Autorin berichtet vom Kampf gegen den Krebs, vom Klinikalltag, von Angst und Verlust.

Liebliche grüne Landschaften, Steilküsten, Landhäuser, Nebel - so stellt man sich England vor. Und dort sind die Geschichten der Charlotte Link meistens angesiedelt. Ihre Leserschaft liebt sie dafür, im Feuilleton hingegen findet sie wenig Anerkennung. Mit einer Gesamtauflage von über 20 Millionen Büchern gehört die 40-Jährige aber zu den erfolgreichsten Autorinnen der deutschen Gegenwart.

Ein heftiger familiärer Schicksalsschlag hat Charlotte Link ermutigt, dieses Mal ein ganz persönliches Buch zu schreiben. Am 10. September erscheint "Sechs Jahre - Der Abschied von meiner Schwester". Dort schildert Link die lange Krebskrankheit und schließlich das Sterben ihrer geliebten Schwester. Sie beschreibt auch das Zusammentreffen mit Ärzten - solchen, die Mut machen, und solchen, die einen ratlos zurücklassen.

Wie umgehen mit Schmerz und Tod? Woher kommt die Kraft? Welchen Einfluss hat dieses einschneidende Erlebnis auf ihr Schreiben?

Darüber spricht Katrin Heise mit Charlotte Link am Mittwoch, 3. September, 9:07 bis 10:00 Uhr in der Sendung Im Gespräch im Deutschlandradio Kultur.

 

Mehr zum Thema:

(Deutschlandradio Kultur, Feiertag, 17.08.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Im Gespräch

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur