Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 23.01.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

In Concert / Archiv | Beitrag vom 26.09.2016

Carmen Lundy QuartetEnergisch, direkt und einfühlsam

Moderation: Matthias Wegner

Die Sängerin Carmen Lundy. (picture alliance / Leszek Szymanski )
Die Sängerin Carmen Lundy. (picture alliance / Leszek Szymanski )

Konzerte der amerikanischen Sängerin Carmen Lundy sind immer ein großes Erlebnis. Nicht nur, weil sie sich mit Auftritten im deutschsprachigen Raum vornehm zurückhält. Entscheidender ist, dass Carmen Lundy über ein riesiges gestalterisches Spektrum und eine große künstlerische Neugier verfügt. Beim Internationalen Jazz-Festival im österreichischen Leibnitz, hat sie das auf beeindruckende Art und Weise einmal mehr unterstrichen.

Die Sängerin Carmen Lundy ist ein Multitalent: Energisch und direkt, aber auch einfühlsam balladeske Melodiebögen vortragend, verfügt sie über unbegrenzte Möglichkeiten. Geboren 1951 in Miami, Florida, sang sie zunächst in Gospel-Chören und Rhythm & Blues-Gruppen, studierte dann klassischen Gesang und später Komposition und Jazztheorie.

In den späten 1970er Jahren sang sie in New York u.a. beim Thad Jones/Mel Lewis Orchestra, ließ sich später in Los Angeles nieder und veröffentlicht seitdem auch regelmäßig eigene Platten. Ihr Debüt-Album "Good Morning Kiss" aus dem Jahr 1985 schaffte es auf Anhieb in die Top-Ten der amerikanischen Billboard-Charts. Seitdem ist sie auf der amerikanischen Jazzlandkarte nicht mehr wegzudenken.

Allerdings: Carmen Lundy wird von Kolleginnen und Kollegen zwar schon lange verehrt, bei einem größeren Publikum ist jedoch beim Bekanntheitsgrad noch viel Luft nach oben. Eine ausdrucksstarke und charismatische Sängerin ist sie auf jeden Fall.  

Carmen Lundy Quartet

Carmen Lundy, Gesang
Victor Gould, Klavier
Daryl Hall, Bass
Jamison Ross, Schlagzeug

Hugo-Wolf-Saal, Leibnitz, Österreich, 16.10.2015

In Concert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur