Bürgerfest zum Tag der Einheit gestartet

    Das Logo zum Tag der Deutschen Einheit in Erfurt.
    Thüringens Ministerpräsident Ramelow enthüllte in Erfurt diese Plastik: Ein Herz, gebildet aus der Jahreszahl 22, symbolisiert die Thüringer Bundesratspräsidentschaft und den Tag der Deutschen Einheit auf dem Erfurter Domplatz. © Martin Schutt / dpa / Martin Schutt
    01.10.2022
    In der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt haben die zentralen Feierlichkeiten zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit begonnen. Ministerpräsident Ramelow und Oberbürgermeister Bausewein gaben auf dem Domplatz den Startschuss für ein dreitägiges Bürgerfest. Dazu werden bis Montag bis zu 120.000 Besucher erwartet. Thüringen hat aktuell den Vorsitz im Bundesrat inne und richtet daher in diesem Jahr die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit unter dem Motto "Zusammen wachsen" aus. Erfurt stehe für herausragende Ereignisse der deutschen Geschichte, sagte Ramelow unter Hinweis auf den Besuch von Bundeskanzler Willy Brandt 1970 und den Sturm auf die Stasi-Zentrale am 4. Dezember 1989. Auf dem Bürgerfest präsentieren sich alle Bundesländer und die Verfassungsorgane. Rund 60 Institutionen und Aussteller haben ihre Teilnahme angekündigt. Auf einer Ländermeile zeigen alle 16 deutschen Länder ihre kulturellen und kulinarischen Besonderheiten.