Seit 17:30 Uhr Nachspiel
Sonntag, 25.10.2020
 
Seit 17:30 Uhr Nachspiel

Literatur / Archiv | Beitrag vom 13.10.2012

Bücherherbst 2012

Autoren stellen auf der Buchmesse ihre Neuerscheinungen vor

Moderation: Barbara Wahlster, Sigried Wesener, Dorothea Westphal

Podcast abonnieren
Logo Bücherherbst 2012 (Deutschlandradio)
Logo Bücherherbst 2012 (Deutschlandradio)

Neun Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie Karen Duve, Bodo Kirchhoff oder Anthony McCarten stellen in Lesung und Gespräch mit Deutschlandradio Kultur ihre druckfrischen Bücher vor. Die dreistündige Veranstaltung beginnt Samstagmittag auf der Frankfurter Buchmesse und kann abends im Radio gehört werden.



Wir haben den Schriftstellern vorab Fragen gestellt wie "Welcher literarischen Figur möchten Sie im wirklichen Leben begegnen?" oder "Wo schreiben Sie am liebsten?" Lesen Sie bei den Autoren im "Bücherherbst-Fragebogen" die Antworten.

Live in Frankfurt:
Am Sa., 13.10.2012, 12.00 - 15.00 Uhr live am 3sat-Messestand, Halle 4.1, E 181

Im Radio zu hören:
Am Samstag, 13.10.2012, 23.05 - 2.00 Uhr in der Sendung Bücherherbst 2012 im Deutschlandradio Kultur

Moderation: Barbara Wahlster, Sigried Wesener, Dorothea Westphal

Bodo Kirchhoff 2004 in der Alten Oper in Frankfurt/Main (AP Archiv)Bodo Kirchhoff (AP Archiv) 1. Bodo Kirchhoff "Die Liebe in groben Zügen"
Frankfurter Verlagsanstalt

Wo schreiben Sie am liebsten?
In Lissabon

Lesen Sie alle Antworten Bodo Kirchhoffs im Fragebogen



Die Schriftstellerin Karen Duve mit dem Huhn Rudi in ihrem Haus im brandenburgischen Ringenwalde (dpa)Die Schriftstellerin Karen Duve mit dem Huhn Rudi in ihrem Haus im brandenburgischen Ringenwalde (dpa)2. Karen Duve: "Grrrimm"
Galiani

Bitte ergänzen Sie den Satz: Das Buch ist …
… der beste Freund des Menschen.

Lesen Sie alle Antworen Karen Duves im Fragebogen





Die Autorin Sabrina Janesch auf der Frankfurter Buchmesse 2010. (picture alliance / dpa /Uwe Zucchi)Sabrina Janesch (picture alliance / dpa /Uwe Zucchi)3. Sabrina Janesch: "Ambra"
Aufbau Verlag

Welches Buch hätten Sie gern geschrieben?
"Hundert Jahre Einsamkeit" von Gabriel García Marquéz

Lesen Sie alle Antworten Sabrina Janeschs im Fragebogen





Stephan Thome ist schon zum zweiten Mal für den Buchpreis nominiert. (picture alliance / dpa /  Ole Spata)Stephan Thome ist schon zum zweiten Mal für den Buchpreis nominiert. (picture alliance / dpa / Ole Spata)4. Stephan Thome: "Fliehkräfte"
Suhrkamp

Welcher literarischen Figur möchten Sie im wirklichen Leben begegnen?
Karlson vom Dach

Alle Antworten Stephan Thomes im Fragebogen



Der neuseeländische Schriftsteller Anthony McCarten (dpa/picture alliance/Frank May)Der neuseeländische Schriftsteller Anthony McCarten (dpa/picture alliance/Frank May)5. Anthony McCarten: "Ganz normale Helden"
Diogenes
Welcher literarischen Figur möchten Sie im wirklichen Leben begegnen?
Jesus Christ. Though he may have existed, he is surely a product of literature: our greatest.

Alle Antworten Anthony McCartens im Fragenbogen



Schriftsteller Michail Schischkin (DVA, Yvonne Böhler)Schriftsteller Michail Schischkin (DVA, Yvonne Böhler)6. Michail Schischkin: "Briefsteller"
Deutsche Verlagsanstalt

Das würde ich nie tun:
Nach Venedig im Sommer reisen, die Traumstadt stinkt.

Alle Antworten Michail Schischkins im Fragebogen



Die Autorin und Übersetzerin Anne Weber auf der Leipziger Buchmesse 2010. (picture alliance / dpa / Jan Woitas)Anne Weber (picture alliance / dpa / Jan Woitas)7. Anne Weber: "Tal der Herrlichkeiten"
S. Fischer

Welches Buch hätten Sie gern geschrieben?
Keines, das es schon gibt.

Alle Antworten Anne Webers im Fragebogen.




Die niederländische Pianistin und Autorin Anna Enquist auf der Internationalen Frankfurter Buchmesse 2006. (picture alliance / dpa / Frank May)Anna Enquist (picture alliance / dpa / Frank May)8. Anna Enquist: "Die Betäubung"
Luchterhand








9. Jan Wagner: "Die Eulenhasser in den Hallenhäusern"
Hanser Berlin

Bitte ergänzen Sie den Satz: Das Buch ist ...
... eine tragbare Tür.

Alle Antworten Jan Wagners im Fragebogen

Weitere Informationen:
Unser Programm zur Frankfurter Buchmesse - <br /> Alle Infos zur Buchmesse auf dradio.de

Literatur

Erfolgsmodell Literaturinstitut Zwischen Handwerk und Genie
Illustration von einem Mann, der an beiden Seiten seines Gesichts zwei Bücher lächelnd gegen sich drückt.   (imago stock&people/ Simon Ducroquet )

Inspiration ist schön, macht aber viel Arbeit, hätte Karl Valentin das Studium an Schreibschulen zusammengefasst. An vielen Orten kann heute literarisches Schreiben erlernt werden, und die Kritik an der vermeintlichen „Institutsprosa“ ist fast verstummt.Mehr

Texte von Sinti und RomaAufbruch aus dem Verborgenen
Historische Fotografie der polnischen Roma-Lyrikerin Bronisława Wajs, bekannt als Papusza, auf einer Bühne.  (picture alliance / PAP / Zbigniew Staszyszyn )

Literatur über "Zigeuner" gibt es zuhauf, viel mehr als über Sinti und Roma. Literatur von der größten ethnischen Minderheit Europas aber gibt es kaum. Erst seit dem Holocaust nimmt die Zahl ihrer Texte zu. Sinti und Roma schreiben zurück.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur