Seit 06:05 Uhr Studio 9
Samstag, 27.02.2021
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Lesart | Beitrag vom 24.12.2020

Bücher zum VerschenkenBov Bjerg empfiehlt "Aussprachehilfen" von Gabriel Yoran

Von Bov Bjerg

Beitrag hören Podcast abonnieren
Gabriel Yoran: "Aussprachehilfen" (Frohmann / Deutschlandradio)
Obwohl das Buch so schmal ist, muss man immer wieder eine kleine Pause einlegen, denn sonst wird man vor Lachen verrückt, meint Bov Bjerg. (Frohmann / Deutschlandradio)

Die winzigen Aphorismen in dem schmalen Bändchen "Aussprachehilfen" von Gabriel Yoran sind das Komischste, das Bov Bjerg in seinem Leben gelesen hat. Er schenkt es allen Menschen, die jeden Tag "im Internet ausflippen".

Das ist ein schmales Büchelchen, es ist erschienen im feinen Eine-Frau-Verlag Frohmann. Untertitel: "Alle flippen völlig aus".

Das Buch hat ein Lesebändchen, und das ist auch nötig, denn obwohl es so schmal ist, muss man immer wieder eine kleine Pause einlegen, denn sonst wird man vor Lachen verrückt.

Allgegenwärtige Empörungslust

Die "Aussprachehilfen" sind das Komischste, das ich in meinem Leben gelesen habe. Winzige Aphorismen, die, wenn man unbedingt eine kulturkritische Stoßrichtung wahrnehmen möchte, sich über die allgegenwärtige Empörungslust auf eine Weise lustig machen, dass die Empörungslust vor lauter Empörung es kaum merken kann.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Ich empfehle das Buch sehr, ich muss aber auch davor warnen: Es ist ein Buch, das die Menschheit in zwei Teile spaltet: in die, die kreischend unterm Tisch liegen und in jene, über deren Kopf ein dickes Fragezeichen mit den Achseln zuckt.

Cell phone nur noch Zellophan

Ein Beispiel: "Cell phone nur noch Zellophan aussprechen. Alle flippen völlig aus, züchten Sendemastschweine, riechen den Braten, halten ihn länger frisch."

Ich schenke dieses Buch allen Menschen, die Tag für Tag im Internet ausflippen und ihrem mehr als berechtigten Ärger freien Lauf lassen. (Leute, die dem Ärger freien Lauf lassen, nur noch Freilaufnaben nennen, alle flippen völlig aus, fühlen sich auf den Schlips, durch die Mangel und drehen am Rad.)

"Aussprachehilfen. Alle flippen völlig aus" von Gabriel Yoran
Frohmann Verlag, Berlin 2019
104 Seiten, 19,90 Euro

Mehr zum Thema

Lakonisch Elegant - #9 Bitte klatschen! - Muss Klassik aus dem Elfenbeinturm raus?
(Deutschlandfunk Kultur, Lakonisch Elegant, 06.12.2018)

Bücherfrühling 2020 - Leben in Diktaturen und in Armut
(Deutschlandfunk Kultur, Literatur, 14.03.2020)

Bov Bjerg: "Serpentinen" - Abrechnung mit den Scheißvätern
(Deutschlandfunk Kultur, Buchkritik, 01.02.2020)

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

Sharon Dodua Otoo: "Adas Raum"Gott war ein Berliner
Coverabbildung des Romans "Adas Raum" von Sharon Dodua Otoo. (Deutschlandradio / Verlag S. Fischer)

Lyrisch, albern, philosophisch - Sharon Dodua Otoo zeigt mit "Adas Raum", wie man Zeitgeschichte aus ungewohnten Perspektiven erzählen kann. Der langerwartete erste Roman der Bachmannpreisträgerin hat allerdings auch Schwächen - er will zu viel. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur