Seit 21:30 Uhr Kriminalhörspiel

Montag, 12.11.2018
 
Seit 21:30 Uhr Kriminalhörspiel

Lesart | Beitrag vom 05.07.2018

Bücher über HühnerEin Tier mit Persönlichkeit

Von Eva Hepper

Beitrag hören Podcast abonnieren
Legehennen stehen am 10.09.2014 in einem Betrieb für die Produktion von Eiern aus Freilandhaltung in Bergen im Landkreis Celle (Niedersachsen).  (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)
BOKGAH, BUAH, BUAH oder DOH, DOH, DOH - das verstehen alle Hühner. (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)

Hühner können weit mehr als nur Eier legen: Sie kommunizieren in einer eigenen Sprache, können Probleme lösen - und treten mittlerweile sogar als YouTube-Star auf. Drei sehr originelle Bücher erklären, was man über das Huhn wissen muss.

Wenn Dr. Chris Evans von der Macquarie University, Sidney, über seine Forschungsobjekte referiert, sind die meisten Kollegen zunächst mäßig interessiert. Denn, was der Verhaltensbiologe über seine Tiere berichtet, scheint bekannt: Sie leben in stabilen Gruppen mit fester Hierarchie und kommunizieren in einer eigenen Sprache. Außerdem verstehen sie es, Probleme zu lösen, aus Erfahrungen zu lernen und sich gegenseitig Neues beizubringen.

Ja, klar, warum nicht? Affen können so etwas, das weiß man doch. Erst Evans Schluss-Pointe sorgt zuverlässig für größte Verblüffung, spricht der Forscher doch nicht von Primaten, sondern von Hühnern!

Was Wissenschaftler staunen lässt, fasziniert seit einiger Zeit auch Laien. Immer mehr Menschen begeistern sich fürs Federvieh. Hühner werden mittlerweile in Stadtgärten gehalten, treten als YouTube-Stars auf und bevölkern den Buchmarkt. Aktuell stehen sie im Zentrum von drei besonders originellen Werken.

Im Dialog mit einem Huhn

In "How to speak chicken" erläutert Melissa Caughey, wie Hühner kommunizieren, und was sie sich zu sagen haben. Über Monate hinweg hat die Bloggerin ihre Hühnerschar regelrecht belauscht. Und so bietet ihr liebevoll gestalteter und äußerst unterhaltsamer Ratgeber nicht nur Tipps zu Aufzucht, Haltung und Pflege, sondern auch einen Hühnerknigge und das passende Vokabular zum fröhlichen Plaudern, Warnen, Streiten, zum Eierlegen und Gute-Nacht-Sagen; von BOKGAH, über BUAH, BUAH bis hin zu DOH, DOH, DOH. Ob die Laute den gewünschten Effekt haben, hat Caughey auch mit ihr fremden Tieren ausprobiert – verstanden wurde sie immer!

Welches Huhn passt zu mir?

"Happy Huhn. Das Buch zur YouTube-Serie" von Robert Höck wirkt dagegen regelrecht bodenständig. Es ist das ideale Buch für Anfänger. Mit leichter Hand und aufgelockert durch viele Fotos erzählt der leidenschaftliche Hühnerexperte aus der Welt seiner gackernden Haustiere. Denn als solche und nicht als reine Nutztiere sieht er sie. Welches Huhn zu wem passt, erklärt er in dem vor Fakten und Tipps nur so strotzenden Buch, ebenso wie den Aufbau des Hühnerstalls oder den Unterschied zwischen Lege-, Hybrid- und Zierrassen.

Fein komponierte Schwarz-Weiß-Porträts

Letzteren widmet sich die Fotografin Beth Moon in einem hinreißenden, aufwändig gestalteten Band, der "Literarische Hühner" vorstellt. Wie große Persönlichkeiten treten hier 50 Hennen und Gockel in fein komponierten Schwarz-Weiß-Porträts auf; nicht wenige stammen aus der Zucht der Hühnerfreundin Isabella Rossellini. Den Tieren zur Seite gestellt sind klug gewählte Auszüge aus Klassikern wie George Eliots "Middlemarch" oder James Joyces "Ulysses". Eine köstliche Idee, die die Porträtierten in die Nähe weltberühmter, literarischer Frauen- und Männerfiguren rückt. Herrlich, wie Oscar Wildes Dandys grüßen lassen, blickt man den Haubenhühnern aufs Gefieder.

Drei tolle Bücher, die ihre Protagonisten aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachten und doch eines gemeinsam haben: die Liebe zum Huhn als einem Geschöpf, das der Mensch, Evans Wissenschaftlerkollegen wie die Laien, viel zu lange schon unterschätzt.

Melissa Caughey: How to speak chicken. Warum Ihre Hühner tun, was sie tun, und sagen, was sie sagen
Übersetzt von Susanne Schmidt-Wussow
Haupt Verlag 2018
144 Seiten, 20 Euro

Robert Höck: Happy Huhn. Das Buch zur YouTube-Serie: Von dem Vergnügen, glückliche Hühner halten zu dürfen
Cadmos Landleben 2018
128 Seiten, 16,95 Euro

Beth Moon: Literarische Hühner
Übersetzt von Franka Reinhart
Elisabeth Sandmann Verlag 2018
128 Seiten, 29,95 Euro

Mehr zum Thema

Sehvermögen von Legehennen - Der scharfe Blick der Hühner
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 10.04.2018)

Der Mythos vom gesunden Biotier - Artgerecht gehalten und trotzdem krank
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 16.01.2018)

Menschlichere Nutztierhaltung - Huhn im Glück
(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt, 14.01.2018)

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur