Seit 15:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 05.08.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Buchkritik

Sendung vom 07.07.2020Sendung vom 06.07.2020Sendung vom 04.07.2020Sendung vom 03.07.2020Sendung vom 02.07.2020Sendung vom 01.07.2020Sendung vom 30.06.2020Sendung vom 29.06.2020Sendung vom 27.06.2020
Das Buchcover von Kent Harufs "Kostbare Tage" vor einem Aquarell-Hintergrund. Auf dem Cover ist die Zeichnung einer Landschaft mit grünen Feldern, blauen Bergen, weißen Wolken und einem gelben Himmel zu sehen. (Diogenes / Deutschlandradio)

Kent Haruf: "Kostbare Tage" Zärtlichkeiten bis zum Tod

Kurz von seinem Tod hat Kent Haruf einen Roman über das Sterben geschrieben. In "Kostbare Tage" lässt er das Triviale mit dem Existentiellen in einer Kleinstadt zusammentreffen. Stilistisch nicht brillant, aber bestechend genau beobachtet.

Sendung vom 26.06.2020Sendung vom 25.06.2020Sendung vom 24.06.2020Sendung vom 23.06.2020Sendung vom 22.06.2020Sendung vom 20.06.2020Sendung vom 19.06.2020Sendung vom 18.06.2020Sendung vom 17.06.2020Sendung vom 16.06.2020Sendung vom 15.06.2020Sendung vom 13.06.2020Sendung vom 12.06.2020Sendung vom 11.06.2020Sendung vom 10.06.2020Sendung vom 09.06.2020
Seite 2/530
Oktober 2020
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Literatur

Poesie und FotografieDie Gefährtin der Lyriker
Profilporträt von Walt Whitman, der einen Schmetterling hält. (Getty Images / Corbis / Library of Congress)

Annette Droste-Hülshoff und Walt Whitman ließen sich gern ablichten. In ihrem Werk spielte das neue Medium aber keine Rolle. Erst später kamen sich die Künste näher. Heute nutzen manche Lyriker die Fotografie für eine Annäherung auf dem Weg zum Wort.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur