Seit 20:03 Uhr Konzert

Dienstag, 20.11.2018
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Fazit / Archiv | Beitrag vom 14.05.2013

Brumlik verteidigt Grüne gegen Pädophilie-Vorwürfe

Publizist: "Man fand es politisch nicht besonders wichtig"

Moderation: Katrin Heise

Podcast abonnieren
Der Autor Micha Brumlik (picture alliance / dpa / Horst Galuschka)
Der Autor Micha Brumlik (picture alliance / dpa / Horst Galuschka)

Micha Brumlik, Erziehungswissenschaftler und ehemaliger Grüner, hat die Partei gegen Pädophilie-Vorwürfe verteidigt. Die Grünen selbst hätten das Thema in den 80er-Jahren "nicht gepusht". Bei Neugründungen versuchten sich stets alle möglichen Gruppen anzuhängen, sagte er.

Sie können die schriftliche Fassung des ausführlichen Interviewsnachlesen, das im Radiofeuilleton lief.

Mehr zum Thema:

Neue Messmethode soll pädophile Neigung erkennbar machen

Gefahrenprognose bei Straftätern durch Hirnscans möglich

Priester sind normale Menschen

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsDie blutige Spur des Wolfs
Ein Kind berührt in einem Museum einen ausgestopften Wolf (imago stock&people)

Den Wolf und seine Rolle im Straßenverkehr diskutiert endlich auch das Feuilleton. Denn das Tier zog seine blutige Spur lange genug nur durch die Lokalspalten. Die "taz" interpretiert nun literaturkundig: Was früher der böse Wolf mit Rotkäppchen tat, macht heute das Auto.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 9Überwältigende Übergänge
Die Schauspielerin Sesede Terziyan (als Elisabeth) steht am 10.01.2018 in Berlin bei der Fotoprobe zu dem Stück "Glaube Liebe Hoffnung" im Maxim Gorki Theater auf der Bühne. (picture alliance / Britta Pedersen / dpa)

Ist das "Postmigrantische Theater" ein Erfolg? Wie erlebten jüdische Bühnenkünstler Deutschland eigentlich nach ihrer Rückkehr aus dem Exil? Im Theaterpodcast #9 schauen wir auf einschneidende Übergänge und erinnern an den verstorbenen Theaterkritiker Dirk Pilz.Mehr

Folge 8"Siegreich" und "schiffbrüchig"
Porträt der Kulturmanagerin Adolphe Binder. (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)

Was steckt hinter der Theaterkrise in Wuppertal und den Vorwürfen gegen Jan Fabre? Warum sind die Arbeiten des Regisseurs Jürgen Gosch so unvergesslich? Im September-Theaterpodcast schauen wir auf "siegreiche" und "schiffbrüchige" Theatermacher.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur