Seit 17:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 25.09.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Breitband

Sendung vom 03.12.2016

NetzkulturTinder für die Nase

Wenn im Winter die Schnupfensaison ihr Hoch feiert, schimpfen wir gerne mal über sie, aber eigentlich ist die Nase doch eines unserer wichtigsten Sinnesorgane.

Medien und MeinungenTransparenzklagen, Digitalcharta und Adventsbesuch

Seit gestern Abend - also dem 2.12.2016 - ist ein Portal online, das unser Recht auf Information stärken soll: Transparenzklagen.de Die Seite will ermöglichen, dass jeder von seinem Recht Gebrauch machen kann, von öffentlichen Stellen Auskunft über ihre Arbeit zu verlangen und amtliche Akten einzusehen.

TopicBraucht Wahrheit immer eine Geschichte?

Seit Wochen geistert ein Begriff durch die Medien-, Politik- und Wissenschaftswelt, der den "Lügenpresse"-Rufern gefällt und die herkömmliche Informationsvermittlung in Frage stellt: "postfaktisch" Soll heißen: Recherchierte Fakten und belegbare Zahlen reichen vielen Menschen nicht mehr aus, wenn es um die Wahrheitsfindung geht.

Sendung vom 26.11.2016

SendungsüberblickSchnüffeln, sharen, schnaufen

Vom Gesundheitsministerium über das Amt für Verkehr und Transport bis hin zu nationalen Geheimdiensten: In Großbritannien haben mit der Verabschiedung der "Investigatory Powers Bill" fast fünfzig staatliche Institutionen Zugriff auf den Suchverlauf im Netz, besuchte Webseiten und digitale Kommunikation ihrer Bürger.

TopicDie feine englische Überwachungsart

Es ist, so sagen Kritiker und Datenschützer, das größte und umfassendste Überwachungsgesetz, das bisher in einem demokratischen Staat verabschiedet wurde: die britische "Investigatory Powers Bill", umgangssprachlich "Snooper's Charter", also Schnüfflergesetz genannt.

Medien und MeinungenEs darf geleakt werden

Die Meldungen der Woche hat dieses Mal Miriam Sandabad dabei: Die Zukunft der Freihandelsabkommen TTIP und TPP ist nach der US-Wahl ungewiss, aber über eine internationale Vereinbarung wird weiter verhandelt: das Trade in Service Agreement, kurz TISA, ein Freihandelsabkommen für Dienstleistungen zwischen 23 Staaten, darunter die EU und die USA.

Sendung vom 19.11.2016

TopicSilver Fiction

In der Serie Futurama gibt es fürs Konservieren von alten Menschen eine einfache Lösung: Allein der Kopf lebt in einem mit Flüssigkeit gefülltem Glas weiter.

BesprechungIn den Mund gelegt

Menschen in Bildern, wo vorher keine waren oder Eisberge in der Wüste: Fotos sind schon lange nicht mehr unbedingt ein Abbild eines Wirklichkeitsauschnitts.

Sendung vom 12.11.2016Sendung vom 05.11.2016

SendungsüberblickAppgelenkt

Ein paar Likes bei Facebook, eine Nachricht im Gruppenchat bei WhatsApp, aufgeladene Energie im mobilen Spiel: Alles Anreize, den Smartphone-Bildschirm zu entsperren und sich in die Welt der Apps zu begeben.

NetzkulturNo Escape

An Apples neuem MacBook Pro fehlt eine Taste: Es wird mit einem fingerbreiten Touchscreen namens Magic Toolbar ausgestattet, der den Platz der Funktionstasten einnimmt und damit auch die Escape-Taste von ihrer bekannten Position verdrängt.

BesprechungTöne aus dem Knast

Kein Zugang zum Internet, keine Erlaubnis im Hof oder auch nur innerhalb der Zellen aufzunehmen: Die Radio-Geschichten des San Quentin Prison Reports entstehen unter erschwerten Bedingungen.

Medien und MeinungenEnttarnungen, Ermittlungen und @potus

von Jochen Dreier Mutmaßliche Hintermänner der Hetzseite Anonymous.Kollektiv enttarnt Die Süddeutsche Zeitung und Vice haben einen Screenshot enthüllt, der die Betreiber der hetzerischen und rechten Facebookseite Anonymous.Kollektiv zeigen soll.

NetzmusikEinfach goldig

  Die Netzmusik dieser Woche hat Teresa Sickert ausgewählt. Those Things sind eine Band aus Vancouver.

Sendung vom 31.10.2016

BesprechungVerborgene Zukünfte

Ohne jetzt behaupten zu wollen, dass wir die Relativitätstheorie Albert Einsteins verstehen - aber spätestens seit seinen Überlegungen ist klar, dass es nicht nur eine Zukunft, sondern unendlich viele Zukünfte gibt.

Sendung vom 29.10.2016
Seite 11/119
April 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Zeitfragen

Für immer Krieg?Vom Umgang mit grausamen Erinnerungen
Zwei Helfer bringen in der syrischen Stadt Aleppo einen Verletzten auf einer orangenen Bahre ins Krankenhaus. (picture alliance / AA / Jawad al Rifai)

Niemand kann mir helfen: Das sagt ein junger geflüchteter Syrer, den die Bilder des Krieges verfolgen. Er lebt nun in Berlin, der Hauptstadt des Landes, in dem Millionen sogenannter Kriegskinder bis heute mit den Traumata des Zweiten Weltkrieges kämpfen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur