Seit 02:05 Uhr Tonart

Sonntag, 21.07.2019
 
Seit 02:05 Uhr Tonart

Breitband

Sendung vom 20.07.2019
Schüler einer 5. Klasse lernen mit einem iPad im Englischunterricht an einer Oberschule in der Region Hannover. (picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte)

Digitale Bildung Datensammeln in den Klassenzimmern

Mit „G Suite for Education“ bietet Google den Schulen ein „Rundum-Sorglos-Paket“: sichere Infrastruktur, benutzerfreundliches Design, leistungsfähige Funktionen und keine Werbung. Doch das hat seinen Preis.

Eine Illustration zeigt einen Geschäftsmann, den ein Faustschlag aus seinem Smartphone ins Gesicht trifft. (imago / Panthermedia / studiostoks)

20 Jahre Internetwaffe DDoSAttacken mit immer größerer Wucht

Distributed Denial of Service: Bei dieser Taktik werden Rechner infiziert, um mit deren Hilfe eine digitale Attacke massiv zu verstärken. Diese Technik wurde vor 20 Jahren erstmals eindrucksvoll demonstriert. Seitdem sind DDoS-Angriffe quasi Alltag.

Sendung vom 13.07.2019
(imago | PanoramiC | imago | Christian Ohde)

Ugly InstagramPickel am Pool

Influencer leben davon, dass Fans sich mit ihnen identifizieren. Gleichzeitig ist der Einblick in ihr Leben ein künstlicher. Denn beispielsweise Pickel gehörten bisher nicht zum Geschäftsmodell. Das ändert sich jetzt.

Detailaufnahme von einer Hand an einem Ölgemälde: Restauratoren arbeiten an Rembrandts "Nachtwache". (picture alliance / dpa / ANP / Freek van den Bergh)

Zukunft der MuseenAnaloge Kunst in der digitalen Welt

Eigentlich müsste Rembrandts Nachtwache für eine Restaurierung aus dem Museum verschwinden, stattdessen darf die Welt zusehen - vor Ort und auch im Netz. Aber wirkt sich ein guter Online-Auftritt überhaupt positiv auf die Besucherzahlen aus?

Sendung vom 06.07.2019
Uwe Junge, Georg Mascolo, Herbert Reul, Irene Mihalic und Mehmet Daimagüler in der ARD-Talkshow 'hart aber fair' im WDR Fernsehstudio A. Köln, 01.07.2019 | Verwendung weltweit (picture alliance / Geisler-Fotopress / Jens Krick)

MedienkritikDas Scheitern der politischen Fernseh-Talkshow

Mit Rechten über Rechtsterrorismus reden - geht das? In Bezug auf Frank Plasbergs Talkshow "Hart aber fair" kommt Medienkritiker Matthias Dell zu einem ernüchternden Ergebnis. Aufschluss gibt auch ein Blick auf solche Versuche in früheren Talkrunden.

Sendung vom 29.06.2019Sendung vom 22.06.2019
Eine Grafik, die Datenströme darstellt.  (Kultursymposium Weimar / Marco Buetikofer / Lotte Effinger)

Kultursymposium WeimarWelche Moral brauchen Maschinen?

Künstliche Intelligenz wird ständig zur einflussreichsten Technologie erklärt. Doch noch immer weiß kaum jemand, welche Intelligenz damit gemeint ist und welche Moral diese haben wird. Eine Breitband-Sondersendung vom Kultursymposium Weimar.

Sendung vom 15.06.2019Sendung vom 08.06.2019
Ein Mensch sitzt mit in den Händen vergrabenem Gesicht vor einem Bildschirm, auf der Facebook angezeigt wird. (picture alliance / dpa/ Oliver Berg)

Breitband SendungsüberblickDie Psychologie des Digitalen

Die Kommunikation in digitalen Räumen verändert viel - unter anderem das Verhältnis zwischen Opfern und Tätern. Doch auch andere Probleme rücken in den Blick. So hat die WHO nun Spielesucht offiziell als Krankheit definiert.

Sendung vom 01.06.2019
Zeitungen, die über die Videoaffäre von Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache berichten, liegen auf einem Tisch (18. Mai 2019).  (´picture alliance / dpa / picturedesk / APA/ Hans Punz)

Investigativjournalismus Offen legen, was nicht sichtbar ist

Investigativer Journalismus ist im Trend – und hat gleichzeitig immer mehr Probleme: Regierungen machen Druck, auch wird es schwerer, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Für "taz"-Journalist Martin Kaul haben Bürger aber ein Recht auf Transparenz.

Sendung vom 25.05.2019
( Youtube / Videostill "Die Zerstörung der CDU" / Channel Rezo ja lol ey)

Breitband SendungsüberblickParteien am Pranger der Youtuber

Zwei Videos von Youtubern sorgen für Aufregung in Medien und Politik. Sie rufen zum Boykott der Parteien CDU, SPD und AfD in der Europawahl auf und fordern einen bewussten, aktiven Umgang mit der Klimakrise. Wie sind die Aktionen einzuordnen?

Sendung vom 18.05.2019Sendung vom 11.05.2019
Seite 1/123
März 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Zeitfragen

Mission RückkehrDer neue Wettlauf zum Mond
Eine künstlerische Darstellung zeigt eine Basis auf der unwirtlichen Mondoberfläche, im Hintergrund am Himmel ist die Erde zu sehen. (imago images / StockTrek Images / Marc Ward)

Aus politischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Gründen: 50 Jahre nach der Apollo-11-Mission ist der Mond wieder 'in'. Ob der 13. Mensch, der ihn betreten wird, aus China, Indien, Europa oder erneut aus den USA kommen wird, ist völlig offen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur