Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Samstag, 16.02.2019
 
Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Breitband | Beitrag vom 26.01.2019

Breitband SendungsüberblickWird Vertrauen überbewertet?

Moderation: Jenny Genzmer und Tim Wiese

Beitrag hören Podcast abonnieren
Sheryl Sandberg, Geschäftsführerin von Facebook, spricht bei der Innovationskonferenz Digital-Life-Design (DLD) auf der Bühne. ( Lino Mirgeler/dpa )
Sheryl Sandberg, Geschäftsführerin von Facebook, spricht bei der Innovationskonferenz Digital-Life-Design (DLD) auf der Bühne. ( Lino Mirgeler/dpa )

Der Glaube in die Fairness der Techkonzerne sinkt, trotzdem sind sie erfolgreicher denn je. Welchen Einfluss hat Vertrauen – auf die Unternehmen und das Nutzerverhalten? Außerdem: Verhandlungen ums Urheberrecht und die Tierwelt eines Videospiels.

Welche Rolle spielt Vertrauen für Technologiekonzerne?

Die Co-Geschäftsführerin von Facebook Sheryl Sandberg ist auf Werbetour für ihr Unternehmen. Auf der Digital-Konferenz DLD verkündete sie vergangenen Sonntag in München, Facebook wolle das Vertrauen der Menschen zurückgewinnen. Auf der gleichen Konferenz forderte der Marketingprofessor Scott Galloway am Montag einen kompletten Wechsel von Facebooks-Führungsspitze. Denn Vertrauen könne nur mit neuen Gesichtern an der Spitze hergestellt werden.

Gleichzeitig sagt Galloway, Vertrauen sei überbewertet: Denn obwohl zig Datenskandale von Facebook bekannt geworden sind, wächst der Konzern weiterhin. User wandern vielleicht zu Instagram ab, aber dieses Netzwerk gehört dem gleichen Unternehmen.

Schlägt die Bequemlichkeit der Nutzer deren eigenes Misstrauen? Ist verlorenes Vertrauen ein ausschlaggebender Grund, Mark Zuckerberg oder Sheryl Sandberg zu feuern? Welche Rolle spielt Vertrauen generell für die großen Technologieunternehmen? Haben sie es mit ihren Monopolen überhaupt noch nötig? Darüber sprechen wir mit Scott Galloway und der Politikwissenschaftlerin Jeanette Hofmann.

Medien und Meinungen

DSGVO: Google geht gegen Strafe von 50 Millionen Euro in Berufung
Russlands Medienaufsicht leitet Verfahren gegen Twitter und Facebook ein
Verbreitung von Falschmeldungen: WhatsApp beschränkt das Weiterleiten von Nachrichten

Eine Farce namens Urheberrecht

Seit zwei Jahren verhandelt die EU an einer Urheberrechtsreform. Es gab weltweite Proteste gegen die Uploadfilter und zig Expertenmeinungen gegen das Leistungsschutzrecht. Am Ende hat sich beides in nur leicht abgeschwächter Form immer weiter durchgesetzt. Doch jetzt, kurz vor der Abstimmung, scheint alles wieder in der Schwebe. Was ist da passiert? Darüber sprechen wir mit der EU-Abgeordneten Julia Reda.

Die Vögel von Read Dead Redemption

Der Cowboy-Epos Red Dead Redemption 2 ist aktuell eines der erfolgreichsten Videospiele. In der detailverliebten digitalen Simulation Nordamerikas im ausgehenden 19. Jahrhundert geht es ums Cowboy-Spielen. Aber das ist längst nicht alles. Einige Spieler machen faszinierende Entdeckungen anderer Art – wie der Hobby-Ornithologe Nick Lund.

Netzmusik-Playlist

Grrrl Gang – Love Song (CC BY-NC-SA)
Yowler – WTFK (CC BY-NC-SA)
Rosekind – Never Know (CC BY-SA)
Anteek Recipes – Stories (Feat. Definition) (CC BY-NC-SA)
Thinnen – I Want You (CC BY-NC-ND)
Anxiety Machine – Caffeine Jitters (CC BY-NC-SA)

Das Team

Moderation: Jenny Genzmer und Tim Wiese
Redaktion: Jochen Dreier und Jana Wuttke
Medien und Meinungen: Azadê Peşmen
Netzmusik: Mike Herbstreuth
Webredaktion: Nora Gohlke

Mehr zum Thema

Internetkritiker Jaron Lanier: Schluss mit der Umsonst-Kultur im Netz!
(Deutschlandfunk Kultur, Breitband, 05.01.2019)

Für welche Werke 2019 das Urheberrecht erlischt
(Deutschlandfunk Kultur, Breitband, 12.01.2019)

YouTube stirbt 2019 – doch nicht
(Deutschlandfunk Kultur, Breitband, 10.11.2018)

Breitband

Breitband SendungsüberblickVerantwortung wagen
schwer erziehbar, Graffiti PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY 1083400754 heavy erziehbar Graffiti PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY 1083400754 (imago stock&people)

Die Plattformen wie YouTube, Instagram und Co. übernehmen neuerdings Verantwortung für ihre Inhalte und User. Uploadfilter wurden vom Europäischen Parlament verabschiedet. Und wir haben uns den Podcast “The Dropout” angehört.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur