Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 26.09.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Breitband | Beitrag vom 11.08.2018

Breitband SendungsüberblickVon neuen Göttern und sinnlichen Maschinen – Sein 4.0.

Moderation: Mike Herbstreuth

Beitrag hören Podcast abonnieren
Pillen mit den Logos von Facebook, Instagram und Co. (Marc Schäfter auf Unsplash.com)
Entstehen im Internet auf den verschiedenen Plattformen neue Religionen? (Marc Schäfter auf Unsplash.com)

Was haben ein Frosch, Hexen und QAnon gemeinsam? Verstehen wir unsere Computer und was bedeutet die Philosophie der Maschine? Gehen wir bald alle virtuell Tanzen?

Neue Götter aus dem Netz

Das Internet vernetzt die gesamte Menschheit. Und nicht selten fühlt es sich an wie ein großes Dorf. Aber wo Licht ist, ist natürlich auch jede Menge Schatten, und gerade für die Verschwörungstheorien – die Religionen des Internets – gibt es jede Menge Spielraum. Laf Überland spricht über Pepe den Frosch, Witchblr – die Hexen von Tumblr – und QAnon.

Philosophie der Maschine

Wir sind von Computern umgeben und nehmen sie als gegeben hin. "Wo die Maschine da ist, begreifen wir diese als Selbstexpandierungstechnik, also wir werden einfach größer damit und in gewissem Maße blind. Wir setzen voraus, dass das Ding immer da ist und das tut, was wir tun können." Was müsste sich an unserem Umgang mit Computern verändern? Vera Linß hat darüber mit dem Kulturtheoretiker Martin Burkhardt gesprochen.

Medien und Meinungen

Urteil vom EuGH zum Urheberrecht

In dieser Woche hat der Europäische Gerichtshof eine neue Grundlagenentscheidung getroffen. Es ging um das Uploaden eines Fotos. Eine Schülerin hatte auf der Seite eines Reisemagazins ein schönes Foto der Stadt Cordoba gefunden und das für ein Referat im Spanischunterricht verwendet. Das Referat wurde dann wiederum – mit Foto – auf die Internetseite der Schule hochgeladen. Das Referat und damit das Foto war frei für alle zugänglich und das war das Problem, mit dem sich der EuGH zu befassen hatte. Peggy Fiebig hat sich mit dem Fall befasst.

Netzkultur: Virtual Clubbing

Kein Nervkram an der Garderobe, keinen Stress an der Clubtüre, keine Schlangen am Bierstand, kein Schweißgeruch: Feiern in der virtuellen Realität könnte eine Menge Vorteile haben. Theoretisch zumindest. Aber wie stehen die Chancen wirklich, dass die virtuelle Realität Dancefloor und Bühne erobert? Um das herauszufinden, ist Christian Schiffer für uns virtuell feiern gegangen.

Netzkulturplaylist

Glad Rags - Wonder Under  (CC-BY)
Second Impact Syndrome - Exsequor  (CC-BY-SA)
Julie & Gent - A Song For Frida  (CC-BY-ND)
Tyler Gelrud - Just Say Hello (CC-BY-ND)
Cellophane Sam - Birds At Sea (CC-BY)
Krāllār - Withdrawal (Captive Portal Remix) (CC-BY-SA)

Das Team

Moderation: Mike Herbstreuth
Redaktion: Tim Wiese
Medien und Meinungen: Azadê Peşmen
Netzmusik: Teresa Sickert
Webredaktion: Jürgen Cyranek

Breitband

Breitband SendungsüberblickRadikalisiert YouTube seine Nutzer?
Das Bild zeigt einen Screenshot von der Videoplattform YouTube, auf dem Neonazi-Symbolen abgebildet sind. (Sean Gallup / Getty Images)

Kurz nach den Ereignissen von Chemnitz zeigte eine Analyse: Bei Youtube landet man schnell in rechten Filterblasen. Ist Youtube eine Radikalisierungsmaschine? Außerdem: Was erwartet uns in der neuen Staffel des Erfolgspodcasts "Serial"? Und: die diesjährige Netzpolitik-Konferenz. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur