Seit 15:05 Uhr Tonart
Dienstag, 28.09.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

Breitband | Beitrag vom 14.08.2021

Breitband SendungsüberblickApple im Kampf gegen Kinderpornografie

Moderation: Teresa Sickert und Tim Wiese

"Privacy. That's iPhone." steht auf einem Apple-Werbeplakat über einer Straßenbrücke (picture alliance / Pacific Press / Soumyabrata Roy)
Sind die privaten Daten von iPhone-Nutzenden zukünftig noch sicher? (picture alliance / Pacific Press / Soumyabrata Roy)

Bislang galten die Daten auf dem iPhone als privat. In Zukunft möchte der US-Konzern allerdings die Geräte seiner Nutzer auf Kinderpornografie scannen. Kehrt Apple damit dem Datenschutz den Rücken? Außerdem: Zusammenkunft von Bitcoin-Anhängern in Sachsen-Anhalt und Gesundheitsapps in Afrika.

Auf den ersten Blick scheint es ein ehrbares Ziel zu sein. Apple möchte der Verbreitung von Kinderpornografie etwas entgegensetzen. Dazu führt das Unternehmen ab diesem Herbst zwei neue Funktionen ein. Zum einen sollen zukünftig Eltern und Kinder gewarnt werden, wenn das Kind sexuell eindeutige Fotos versendet oder erhält. Zum anderen will das US-Unternehmen dann auch die Bilder der Nutzer auf den Telefonen durchsuchen und mit bekanntem kinderpornografischen Material abgleichen.

Werden automatisiert mehrere verdächtige Bilder gefunden, sollen diese dann noch von Menschen geprüft werden. Bewahrheiten sich die Verdachtsfälle möchte das Unternehmen diese der amerikanischen Nichtregierungsorganisation NCMEC (National Center for Missing & Exploited Children) melden. Die schaltet dann die Behörden ein. 

Hier geht es zum Literatursommer von Deutschlandfunk Kultur. (Foto: imago / fStopImages / Malte Müller)

In der Vergangenheit hat sich das US-Unternehmen Apple allerdings immer gene damit geschmückt, dass die Daten ihrer Nutzer nicht nur vor Hackerangriffen sichern seien, sondern sie auch mit Behörden nicht zusammenarbeiten würden. Kritiker befürchten außerdem, dass hier eine Hintertür geschaffen wird, um Menschen besser überwachen zu können. Über den scheinbaren Sinneswandel und die Folgen der Ankündigung von Apple spricht "Breitband" mit Journalist Markus Reuter von Netzpolitik.org.

Alle Themen der Sendung

  • Apple will iPhone auf Kinderpornografie durchsuchen - Ein Paradigmenwechsel?
  • Bitcoin Zitadelle - Treffen der deutschsprachigen Bitcoin-Community
  • Gesundheitsapps in Kenia - Wo uns Afrika voraus ist

Das Team

Moderation: Teresa Sickert und Tim Wiese
Redaktion: Carina Schroeder und Jochen Dreier
Beitrag: Leon Ginzel und Katharina Nickoleit
Webredaktion: Carina Schroeder

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur