Seit 07:30 Uhr Nachrichten
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 07:30 Uhr Nachrichten

Breitband | Beitrag vom 19.12.2011

Breitband-Rückblicke 2011

Persönliche Highlights und Enttäuschungen des Jahres

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Seit Beginn des Jahres 2011, als Facebook noch schlappe 50 Milliarden Dollar wert war und die letzten Worte über einen Dienst fielen, dessen erster und letzter Freund Tom hieß, ist viel passiert und doch irgendwie alles beim Alten geblieben. Revolutionen nahmen ihren Lauf und blieben an anderer Stelle aus, Erwartungen wurden aufgebaut und zerstörten sich wieder von selbst. Welche Ereignisse und Erkenntnisse bleiben hängen?

Einige Autoren und Redakteure des Breitband-Teams blicken zurück auf ihre persönlichen Highlights und Enttäuschungen des Jahres 2011. Dazu laden wir auch Sie herzlich ein. Was war Ihr Highlight in diesem Jahr 2011? Sagen oder schreiben Sie es uns, per Kommentar hier im Blog, via Twitter, Facebook, Google+ oder gerne auch als Audionachricht.


Markus Heidmeier über ausgefallene Revolutionen ("Die Kioske sind immernoch voller Papier") und echte, netzbasierte Umbrüche in 2011.

DOWNLOAD MP3


Christine Watty ist überrascht von der neuen, brückenbauenden Piratenpolitik und anhaltend enttäuscht von der Musikrechtesituation im Netz ("Bis einer heult...")

DOWNLOAD MP3


Martin Böttcher ist erfreut von den 2011 entstandenen netzbasierten Musik-Neukreationen und fragt sich ob Politik wirklich im Netz angekommen ist.

DOWNLOAD MP3


Anja Krieger ist enttäuscht über die Unfähigkeit der Regierung, einen vernünftigen Staatstrojaner zu entwickeln. ("So wird das nichts mit Deutschland als Virenexportweltmeister!") </ironie>

DOWNLOAD MP3


Nicolas Hansen ist beeindruckt von der Präsenz und Wirkung der digitalen Öffentlichkeit.

DOWNLOAD MP3


Martin Risel besorgt die scheinbar unaufhaltsame, ständig wachsende Macht der Global Player Google, Facebook und Co.

DOWNLOAD MP3


Für John Hendrik Weitzmann ist 2011 "das Jahr des Absurden".

DOWNLOAD MP3

Fotomontage mit CC-BY Flickr/NASA Goddard Photo and Video

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

ARD auf TikTokWer stärkt hier eigentlich wen?
Ein TikTok-Logo im Hintergrund vor das ein Smartphone mit ARD-Logo gehalten wird (imago / Hans Lucas /  Fotomontage Deutschlandradio)

Die ARD will hin zum jungen Publikum. Und TikTok sehnt sich nach seriösen Inhalten. Dass die beiden jetzt kooperieren, scheint also sinnvoll zu sein. Doch neben Zukunftschancen bietet das Projekt auch Gefahren.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur