Seit 14:05 Uhr Religionen
Sonntag, 13.06.2021
 
Seit 14:05 Uhr Religionen

Kompressor | Beitrag vom 11.02.2015

"Breaking Bad"-Ableger startet im US-Fernsehen"Diesen Saul Goodman mag ich sehr"

Darsteller Bob Odenkirk im Gespräch mit Susanne Burg

Bob Odenkirk bei der Emmy-Verleihung 2014 (picture alliance / dpa / Paul Buck)
Auch in der neuen Serie "Better Call Saul" hat Bob Odenkirk wieder die Rolle des windigen Anwalt mit dem flotten Mundwerk übernommen (hier bei der Emmy-Verleihung 2014). (picture alliance / dpa / Paul Buck)

Die Kultserie "Breaking Bad" hat mit "Better Call Saul" einen Ableger bekommen. Die Serie erzählt die (Vor-)Geschichte des windigen Anwalts Saul Goodman, der für den Crystal Meth-produzierenden Chemielehrer Walther White die Kastanien aus dem Feuer holen musste. Darsteller Bob Odenkirk erzählt, warum er diesen neuen Saul endlich mag.

Bob Odenkirk alias Saul Goodman war in „Breaking Bad" der liebenswerte Rechtsbeistand von Walther White ( krebskranker Chemielehrer, Crystal Meth-Produzent und Hauptdarsteller der Serie). Saul war der perfekte Anwalt für die kriminellen Machenschaften von White und Co. Zum Sympathieträger machten "tricky Saul" seine Eloquenz (oder auch: Geschwätzigkeit)  und Überzeugungskraft. Sprich: In "Breaking Bad" quatschte er alle in Grund und Boden.

Die Zeit war reif für einen Spin off - einen Ableger mit Saul Goodman als Protagonisten: "Better Call Saul". Die neue Serie der Macher von "Breaking Bad" startet jetzt beim US-Fernsehsender AMC.  Wir erleben die Zeit vor "Breaking Bad", schauen dabei zu, wie aus Jimmy McGill, einem ziemlich erfolglosen Pflichtverteidiger, Saul Goodman wird, der sein neues Arbeitsfeld darin findet, mit Kriminellen gemeinsame Sache zu machen.

Saul hat auch andere Seiten

Was reizt Hauptdarsteller Bob Odenkirk an der Serie - außer, dass er damit nun weiterhin seine Brötchen verdienen kann? Er könne jetzt auch andere Seiten von Saul zeigen, sagt Odenkirk. "Ich empfand Saul eigentlich immer als einen weniger empathischen Charakter als ich ihn gespielt habe. Deshalb mochte ich, wie sie ihn jetzt verändert haben. Es hätte mir keinen Spaß gemacht, den selbstsüchtigen, egoistischen, zwielichtigen Typen aus 'Breaking Bad' weiterzuspielen. Diesen Saul jetzt mag ich aber sehr."

"Dieser Saul" fällt regelmäßig kräftig auf die Nase, manövriert sich ständig in gefährliche Situationen und redet sich um Kopf und Kragen. Was lustig für die Zuschauer sei, habe aber eigentlich auch etwas von einem tragischen Helden, meint Odenkirk.

 

Mehr zum Thema:

Neue US-Fernsehserie - "Better Call Saul" setzt neue Maßstäbe
(Deutschlandfunk, Corso, 06.02.2015)

US-Serie "Breaking Bad" - Die Chemie stimmte
(Deutschlandfunk, Corso, 20.05.2014)

Breaking Bad - Nach der Serie kommen die Touristen
(DRadio Wissen, Medien, 13.08.2013)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur