Seit 23:05 Uhr Fazit
Sonntag, 17.10.2021
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Fazit / Archiv | Beitrag vom 01.02.2016

Bosch reloadedNeues Gemälde des niederländischen Meisters

Kerstin Schweighöfer im Gespräch mit Vladimir Balzer

Ein Mitarbeiter präsentiert im Noordbrabants Museum in 's-Hertogenbosch das Gemälde "Die Versuchung des heiligen Antonius", das jetzt dem spätmittelalterlichen Maler Hieronymus Bosch zugeordnet wird. (picture-alliance / dpa / Piroschka Van De Wouw)
Ein Mitarbeiter präsentiert im Noordbrabants Museum in ’s-Hertogenbosch das Gemälde "Die Versuchung des heiligen Antonius". (picture-alliance / dpa / Piroschka Van De Wouw)

Das Erbe eines Meisters vergrößert sich: Experten haben dem niederländischen Maler Hieronymus Bosch das Bild "Die Versuchung des heiligen Antonius" zugeordnet. Das Werk ist zwischen 1500 und 1510 entstanden - und wurde bisher einem seiner Schüler zugeschrieben.

Internationale Forscher haben Hieronymus Bosch ein neues Werk zugeordnet. Das auf Eichenholz gemalte Gemälde "Die Versuchung des heiligen Antonius", ist zwischen 1500 und 1510 entstanden. Es sei definitiv dem spätmittelalterlichen Maler zuzuschreiben, teilten jetzt die Experten des "Bosch Research and Conservation Project" in der niederländischen Stadt 's Hertogenbosch mit. Das Werk ist im Besitz des Nelson-Atkins Museum of Art in Kansas City in den USA und war bisher einem Schüler von Bosch zugeschrieben worden.

Bisher größte Hieronymus-Bosch-Studie

Die Forscher hatten sechs Jahre lang das Gesamtwerk des Malers mit modernsten Techniken untersucht. Es ist die bisher größte kunsthistorische Studie zum Schaffen des Meisters, der vor 500 Jahren im niederländischen 's Hertogenbosch starb. Unter anderem mit Infrarottechnik sind unter der Farbschicht des Gemäldes weitere Zeichnungen sichtbar gemacht worden. Zum Erbe des Malers werden 45 Werke gerechnet, etwa 20 Gemälde und 25 Zeichnungen.

Vladimir Balzer spricht in "Fazit" ab 23.05 Uhr mit Kerstin Schweighöfer über das neu zugeordnete Hieronymus-Bosch-Gemälde.

Mehr zum Thema

Bildband - Monster im Großformat
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 26.02.2014)

Wimmelbild-Ausstellung - Menschen, Tiere, Sensationen
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 12.12.2014)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur