Seit 04:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 13.05.2021
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Studio 9 | Beitrag vom 09.04.2016

Böhmermann nicht dabeiGrimme-Preis-Verleihung mit Abwesendem

Von Daniel Chur

Der Schauspieler Max Mauff hält am 08.04.2016 in Marl (Nordrhein-Westfalen) vor der Verleihung der Grimmepreise eine Plakat mit der Aufschrift "Vermisst", das auf die Abwesenheit des Satirikers Jan Böhmermann hin weist. (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)
"Vermisst" wurde Jan Böhmermann von Schauspieler Max Mauff bei der Grimme-Preis-Verleihung - er hatte seine Teilnahme kurzfristig abgesagt. (picture alliance / dpa / Henning Kaiser)

Es war eine ungewöhnliche Veranstaltung in Marl: Denn im Mittelpunkt der Verleihung des Grimme-Preises stand ein Preisträger, der gar nicht da war - TV-Moderator Jan Böhmermann. Wegen der Diskussion um sein Schmähvideo auf den türkischen Präsidenten hatte er abgesagt.

Es war ein pompöser Rahmen in Marl. Dennoch war der Abend nicht ganz einfach für Moderator Jörg Thadeusz. Denn im Mittelpunkt stand ein Preisträger, der gar nicht da war: TV-Moderator Jan Böhmermann. Die Diskussion um sein Schmävideo auf den türkischen Präsidenten Erdogan hatten Böhmermann und sein Team veranlasst, die Teilnahme an der Grimme-Preis-Veranstaltung abzulehnen. Die Jury zeigte dafür Verständnis und verteidigte ausdrücklich die Auszeichnung für den umstrittenen Entertainer. Die bekam Böhmermann für seine Satire "#Varoufake", das Verwirrspiel um den angeblich manipulierten Mittelfinger des griechischen Finanzministers Janis Varoufaki. 

Außerdem bekam Böhmermann noch einen weiteren Preis: die besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschulverbandes, die im Rahmen des Grimme-Preises vergeben wird.

Ansonsten waren Serien die großen Abräumer des Abends, so zum Beispiel die ARD-Familiensaga "Weissensee", produziert vom MDR. Aber auch Privatsender - sonst eher selten beim Grimme-Preis vertreten - konnten sich über Auszeichnungen für ihre Serien freuen. So etwa die RTL-Spionageserien "Deutschland '83".

Mehr zum Thema

Grimme-Preis - Böhmermann erhält Auszeichnung in Abwesenheit
(Deutschlandfunk, Nachrichten vertieft, 08.04.2016)

Medienwissenschaftler - "Böhmermann hat nicht begriffen, was Satire ist"
(Deutschlandfunk, Interview, 08.04.2016)

Erdogan-Satire von Jan Böhmermann - Grimme-Preis trotz Strafanzeigen
(Deutschlandradio Kultur, Aktuell, 07.04.2016)

Titanic-Anwältin zu Böhmermanns Schmähgedicht - "Man weiß, dass es eine Satiresendung ist"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 08.04.2016)

Böhmermann nach der Erdogan-Satire - "Ach du heilige Makrele!"
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 07.04.2016)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur