Das Feature, vom 10.03.2017, 20:10 Uhr

Bewerben Sie sich!Wie klingt Ihr Freitagabend?

Ein Projekt von Tina Klopp und Johannes Nichelmann

Wir wollen herausfinden, wie sich der Freitagabend anhört. Dafür tauschen wir im März 2017 die Rollen: Nicht wir senden, Sie senden. Wir fordern Sie auf, hinter eine Tür zu blicken. Seien Sie dabei und bewerben sich als Hörer-Reporter für das große Feature-Experiment im Deutschlandfunk!

Ein älteres Ehepar in seinem Wohnzimmer: Sie strickt, er hat einen Kopfhörer auf. (picture alliance / dpa / Tass / Smirnov Vladimir)
Wie hört sich Ihr Freitagabend an? (picture alliance / dpa / Tass / Smirnov Vladimir)

Irgendwo in Kiel. Frau Castro (53) hat gerade ihre Stulle mit Gurken belegt, will abbeißen, als es an der Tür klingelt. Damit hat sie nicht gerechnet.

Dresden. Martin Mahr (63) muss noch einmal allen Mut zusammen nehmen, bevor er den Klingelknopf drückt. Lärm dringt aus dem Nachbarhaus. Wollte er nicht schon längst Kontakt zu der freundlichen Wohngemeinschaft gegenüber aufnehmen?

Fabian Prokopski (39) aus Stuttgart kommt im selben Augenblick von der langen Dienstreise zurück und ist überrascht, als er den überfüllten Briefkasten aufmacht.

Thuy Lang (29) aus Berlin läuft jeden Tag auf dem Heimweg an einem verlassenen Wohnhaus vorbei. Normalerweise ist die Eingangstür fest verschlossen, an diesem Abend aber steht sie halb offen. Sie zückt ihr Smartphone, schaltet die Lichtfunktion ein und betritt das Gebäude.

Nur einige Beispiele dafür, was geschehen kann. Wir wollen von Ihnen wissen: Wie klingt Ihr Freitagabend? Am 10. März 2017 vertauschen wir die Rollen. Nicht wir senden. Sie senden. Eine dokumentarische Recherche.

Öffnen Sie als Hörer-Reporterinnen und -Reporter eine Tür und berichten uns, was dahinter passiert.

Schicken Sie uns Ihre Aufnahmen für das große Feature-Experiment im Deutschlandfunk.


Die genauen Teilnahmebedingungen für Hörerreporter können Sie als PDF-Datei herunterladen.