#ZuhauseBleiben: Zeit für Hörspiel und Feature

Hörspiel und Feature auf Youtube 

 

Das Feature „Von der Abwehr des Feindes“ entstand vor elf Jahren. Sein Thema: Pandemie. Covid 19 gab es damals noch nicht, wohl aber Katastrophenszenarien und auch Geschäfte mit der Angst. Das ist nur ein Aspekt des Themas Pandemie, aber um ihn zu zeigen, wiederholen wir dieses Feature aus dem Jahr 2009 und wir erinnern an ein Medikamt, das damals hoch im Kurs stand: Tamiflu.

(EyeEm / Romans Drics) (EyeEm / Romans Drics)

Das Feature „Von der Abwehr des Feindes“ entstand vor elf Jahren. Sein Thema: Pandemie. Covid 19 gab es damals noch nicht, wohl aber Katastrophenszenarien und auch Geschäfte mit der Angst. Das ist nur ein Aspekt des Themas Pandemie, aber um ihn zu zeigen, wiederholen wir dieses Feature aus dem Jahr 2009 und wir erinnern an ein Medikamt, das damals hoch im Kurs stand: Tamiflu.

 

Drei junge Menschen in einer Lebenskrise: Zwei Männer und eine Frau. Jeder mit der Bitterkeit ungelebter Sehnsucht, trostlos im rauen Alltag am Meer.

Kleine Welle am Strand (Jan-Martin Altgeld) Kleine Welle am Strand (Jan-Martin Altgeld)

Drei junge Menschen in einer Lebenskrise: Zwei Männer und eine Frau. Jeder mit der Bitterkeit ungelebter Sehnsucht, trostlos im rauen Alltag am Meer.

 

Funktioniert das Zusammenleben wie ein sozialistisches Sommercamp? Nele, geboren am Tag des Mauerfalls in Ost-Berlin, zieht Bilanz: "Diese sogenannte Mauer und ich, wir sind irgendwie verbunden, auch wenn wir uns persönlich kaum kennengelernt haben."

Eine junge Frau steht lesend vor der Berliner Mauer. Darauf ist eine Wandmalerei: ein Trabi, der die Mauer durchbricht. (Foto: Schoening / imago images) Eine junge Frau steht lesend vor der Berliner Mauer. Darauf ist eine Wandmalerei: ein Trabi, der die Mauer durchbricht. (Foto: Schoening / imago images)

Funktioniert das Zusammenleben wie ein sozialistisches Sommercamp? Nele, geboren am Tag des Mauerfalls in Ost-Berlin, zieht Bilanz: "Diese sogenannte Mauer und ich, wir sind irgendwie verbunden, auch wenn wir uns persönlich kaum kennengelernt haben."

 

1968 schrieb Etel Adnan den „Trauermarsch” für den zu Tode gekommenen Kosmonauten Jurij Gagarin, „das große Kind in einer großen Maschine” als eine Metapher auf Höhenflüge und Abstürze der Menschheit.

Ein Anzug für Kosmonauten (imago images / ZUMA Press) Ein Anzug für Kosmonauten (imago images / ZUMA Press)

1968 schrieb Etel Adnan den „Trauermarsch” für den zu Tode gekommenen Kosmonauten Jurij Gagarin, „das große Kind in einer großen Maschine” als eine Metapher auf Höhenflüge und Abstürze der Menschheit.

 

In einem Kinderheim der ehemals deutschen Kolonie auf Papua-Neuguinea wächst nach dem ersten Weltkrieg ein kleines Mädchen auf, das auffällig viel mit Pippi Langstrumpf gemeinsam hat. Doch das erfahren ihre Nachkommen erst nach ihrem Tod. Eine Geschichte über vier Generationen.

Deutsche Ukulelenlieder beim Picknick der Unterdeutsch Community in Brisbane, (Deutschlandradio/Rebekka Endler) Deutsche Ukulelenlieder beim Picknick der Unterdeutsch Community in Brisbane, (Deutschlandradio/Rebekka Endler)

In einem Kinderheim der ehemals deutschen Kolonie auf Papua-Neuguinea wächst nach dem ersten Weltkrieg ein kleines Mädchen auf, das auffällig viel mit Pippi Langstrumpf gemeinsam hat. Doch das erfahren ihre Nachkommen erst nach ihrem Tod. Eine Geschichte über vier Generationen.

 

„Jede große Zeit erfordert große und harte Menschen, groß im Können, im Charakter und im Glauben. Hierzu wollen wir Dich erziehen …” (für Hans-Martin, 1939). Eltern - viele Väter! - halten Gedanken und Empfindungen fest, die nach der Ankunft ihres Kindes über sie hereinbrechen, formen ein Erinnerungsbuch, einen Wegweiser für die Heranwachsenden.

Feature Fr, 07. Juni 2019 - 20:10-21:00 Uhr Erinnern und verklären Elterntagebücher aus zwei Jahrhunderten Von Almut Schnerring und Sascha Verlan Regie: die Autoren Produktion: Dlf 2010 (Deutschlandradio / Almut Schnerring) Feature Fr, 07. Juni 2019 - 20:10-21:00 Uhr Erinnern und verklären Elterntagebücher aus zwei Jahrhunderten Von Almut Schnerring und Sascha Verlan Regie: die Autoren Produktion: Dlf 2010 (Deutschlandradio / Almut Schnerring)

„Jede große Zeit erfordert große und harte Menschen, groß im Können, im Charakter und im Glauben. Hierzu wollen wir Dich erziehen …” (für Hans-Martin, 1939). Eltern - viele Väter! - halten Gedanken und Empfindungen fest, die nach der Ankunft ihres Kindes über sie hereinbrechen, formen ein Erinnerungsbuch, einen Wegweiser für die Heranwachsenden.

 

Die Entrümpelung eines lange leer stehenden Hauses in einem früheren Leipziger Arbeiterviertel fördert ein unscheinbares Notizheftchen zutage. Es ist randvoll gekritzelt mit Liebesschwüren, Kochrezepten und vergeblichen Verabredungsversuchen. Wer hat das geschrieben und warum?

Werktätige eines DDR Betriebes auf dem Weg zur Schicht in Leipzig Plagwitz, 1987 (imago / Jürgen Eis / Stefan Nöbel-Heise ) Werktätige eines DDR Betriebes auf dem Weg zur Schicht in Leipzig Plagwitz, 1987 (imago / Jürgen Eis / Stefan Nöbel-Heise )

Die Entrümpelung eines lange leer stehenden Hauses in einem früheren Leipziger Arbeiterviertel fördert ein unscheinbares Notizheftchen zutage. Es ist randvoll gekritzelt mit Liebesschwüren, Kochrezepten und vergeblichen Verabredungsversuchen. Wer hat das geschrieben und warum?

 

Als sein alter Freund Ugo auf offener Straße erschossen wird, gerät der Polizist Fabio Montale in eine gefährliche Melange aus Mafia und Front National. Und auch seine Jugendliebe Lole taucht plötzlich wieder auf.

Blick über Hafen und Altstadt durch Maschendrahtzaun. (imago/Photocase) Blick über Hafen und Altstadt durch Maschendrahtzaun. (imago/Photocase)

Als sein alter Freund Ugo auf offener Straße erschossen wird, gerät der Polizist Fabio Montale in eine gefährliche Melange aus Mafia und Front National. Und auch seine Jugendliebe Lole taucht plötzlich wieder auf.

 

Wer ist Schuld am Tod von Manu und Ugo? Inspektor Fabio Montale geht dem Schicksal seiner Jugendfreunde nach und sticht dabei in ein Wespennest: Die Camorra ist in Alarmbereitschaft.

Hafen von Marseille in Abenddämmerung mit vielen bunten Lichtern (imago/Photocase) Hafen von Marseille in Abenddämmerung mit vielen bunten Lichtern (imago/Photocase)

Wer ist Schuld am Tod von Manu und Ugo? Inspektor Fabio Montale geht dem Schicksal seiner Jugendfreunde nach und sticht dabei in ein Wespennest: Die Camorra ist in Alarmbereitschaft.

 

Ein Verbrecher? Ein Hasardeur? Ein Held? Oder ein Abenteurer und skrupelloser Opportunist? Oder doch eher ein Opfer geopolitischer Verschiebungen und historischer Wirrnisse? Wer war dieser Adam Molinnus? Regina Molinnus weiß nur eines genau: Er war ihr Großvater.

Für das Feature Fr, 30.08.2019 - 20:10-21:00 Uhr Der seltsame Fall des Adam Molinnus Die Erfindung eines Lebens Von Elke Pressler Regie: die Autorin Produktion: Dlf 2019 (Foto: privat) Für das Feature Fr, 30.08.2019 - 20:10-21:00 Uhr Der seltsame Fall des Adam Molinnus Die Erfindung eines Lebens Von Elke Pressler Regie: die Autorin Produktion: Dlf 2019 (Foto: privat)

Ein Verbrecher? Ein Hasardeur? Ein Held? Oder ein Abenteurer und skrupelloser Opportunist? Oder doch eher ein Opfer geopolitischer Verschiebungen und historischer Wirrnisse? Wer war dieser Adam Molinnus? Regina Molinnus weiß nur eines genau: Er war ihr Großvater.

 

"Soll ich lügen oder die Wahrheit sagen?" Die Mehrheit der Slowaken bezeichnet Roma als integrationsunwillig. Die Mehrheit der Roma ruft ins Mikrofon, Slowaken seien Rassisten. Zwei Randpositionen einer komplexen Materie.

(Anja Schäfer) (Anja Schäfer)

"Soll ich lügen oder die Wahrheit sagen?" Die Mehrheit der Slowaken bezeichnet Roma als integrationsunwillig. Die Mehrheit der Roma ruft ins Mikrofon, Slowaken seien Rassisten. Zwei Randpositionen einer komplexen Materie.

 

Ein Neffe porträtiert seine drei Onkel aus Frankfurt/Oder. Wie ist der Wiedervereinigungsprozess gelaufen? Wie hat sich die Wendegeschichte in ihre Biografien eingegraben?

Ossi oder Wessi, fragt ein Graffito an der Wand. Auch 28 Jahre nach der Wiedervereinigung existieren diese Kategorien. (Imago / Müller-Stauffenberg) Ossi oder Wessi, fragt ein Graffito an der Wand. Auch 28 Jahre nach der Wiedervereinigung existieren diese Kategorien. (Imago / Müller-Stauffenberg)

Ein Neffe porträtiert seine drei Onkel aus Frankfurt/Oder. Wie ist der Wiedervereinigungsprozess gelaufen? Wie hat sich die Wendegeschichte in ihre Biografien eingegraben?

 

Originaltöne einer Freundschaft: Freundschaft ist eine Geschichte, die sich selbst erzählt. Mit einem Anfang und einem Ende, ein Raum im Raum, der sich immer wieder neu erfindet und der am Ende wieder einen Anfang markiert.

Hörspielcover "Helena" (Elena Zieser) Hörspielcover "Helena" (Elena Zieser)

Originaltöne einer Freundschaft: Freundschaft ist eine Geschichte, die sich selbst erzählt. Mit einem Anfang und einem Ende, ein Raum im Raum, der sich immer wieder neu erfindet und der am Ende wieder einen Anfang markiert.

 

Wir lieben unsere Eltern. Hinter verschlossenen Türen ebenso wie in der Öffentlichkeit. Wir können nichts Schlechtes über unsere Väter und Mütter sagen. Sie haben viel geleistet und es bestimmt nicht immer leicht gehabt. Eltern geben stets ihr Bestes und wir danken ihnen dafür. Danke, Mama. Danke, Papa. Wer etwas anderes sagt, ist ein Nestbeschmutzer.

Portrait of happy extended family in garden model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY RBF004759 Portrait of Happy Extended Family in Garden Model released Symbolic image Property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY RBF004759 (imago / Westend61) Portrait of happy extended family in garden model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY RBF004759 Portrait of Happy Extended Family in Garden Model released Symbolic image Property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY RBF004759 (imago / Westend61)

Wir lieben unsere Eltern. Hinter verschlossenen Türen ebenso wie in der Öffentlichkeit. Wir können nichts Schlechtes über unsere Väter und Mütter sagen. Sie haben viel geleistet und es bestimmt nicht immer leicht gehabt. Eltern geben stets ihr Bestes und wir danken ihnen dafür. Danke, Mama. Danke, Papa. Wer etwas anderes sagt, ist ein Nestbeschmutzer.

 

Wolfram Siebeck ist zu Gast auf dem Bioweingut der Familie Maugey in Frankreich. Ein Jahr vor seinem Tod übergab der Restaurantkritiker dem Autor Audiokassetten, die er in den 80er-Jahren besprochen hatte.

Coq Au Vin - ein französisches Gericht (Hühnchen in Wein gekocht) (imago stock&people) Coq Au Vin - ein französisches Gericht (Hühnchen in Wein gekocht) (imago stock&people)

Wolfram Siebeck ist zu Gast auf dem Bioweingut der Familie Maugey in Frankreich. Ein Jahr vor seinem Tod übergab der Restaurantkritiker dem Autor Audiokassetten, die er in den 80er-Jahren besprochen hatte.

 

Flambieren? Braten? Garen? Die festlichste aller Speisen muss äußerst sorgfältig zubereitet werden, denn bei dem seltenen Wildvogel besteht Entflammungsgefahr! Der Philosoph und Kulturtheoretiker Allen S. Weiss hat das beste Rezept für Phönixbraten.

Was wird flambiert? (EyeEm / Eduard Zayonchkovski) Was wird flambiert? (EyeEm / Eduard Zayonchkovski)

Flambieren? Braten? Garen? Die festlichste aller Speisen muss äußerst sorgfältig zubereitet werden, denn bei dem seltenen Wildvogel besteht Entflammungsgefahr! Der Philosoph und Kulturtheoretiker Allen S. Weiss hat das beste Rezept für Phönixbraten.

 

Eine kultige Werbekampagne für Rasierseife inspirierte den Künstler Raymond Pettibon zu einer langen Reihe von Twittertexten: Klingende Kurzgedichte voll provokativen Anspielungen.

Eine kultige Werbekampagne für Rasierseife inspirierte den Künstler Raymond Pettibon zu einer langen Reihe von Twittertexten: Klingende Kurzgedichte voll provokativen Anspielungen.