Seit 17:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 12.12.2019
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Besser essen

Sendung vom 26.04.2019

Udo Pollmers Mahlzeit Gesundheitsfalle "Vitamin H"

Eine Packung "Vitamin H". (imago/Geisser)

"Vitamin H" wird für schönere Haut oder Nägel eingenommen. "Vitamin H" verfälscht aber auch Laborwerte und ist auch sonst keineswegs so harmlos, wie die Werbung oft glauben lässt. Die Arzneimittelbehörden warnen deshalb davor.

Sendung vom 12.04.2019
Mehrere Hände mit Stäbchen essen die japanische Fischspezialität Kugelfisch auch als Fugu bekannt. (picture alliance /ANN / China Daily)

Udo Pollmers MahlzeitGiftige Spezialität Kugelfisch

In Japan gilt der Kugelfisch als delikatester aller Fische. Die Spezialität darf nur von lizenzierten Köchen zubereitet werden. Offenbar wirkt sein Gift Tetrodotoxin in Spuren auch beim Menschen als Droge – und kann auch tödlich sein.

Sendung vom 06.04.2019Sendung vom 29.03.2019
Mehrere Laibe frisch gebackenen Holzofenbrots liegen auf einem Holzregeal. (Image / Silke Rottleb)

Sarah Wieners SpeisekammerWarum der Sauerteig eine Diva ist

Seit tausenden Jahren ein Erfolgsrezept: Für einen Sauerteig brauche man erstmal nur gutes Mehl und Wasser, weiß Sarah Wiener. Und auch altes Brot, das mit seiner Hilfe gebacken wurde, solle man auf keinen Fall wegwerfen, meint unsere Kolumnistin.

Ein Junge hilft in einer Küche beim Rühreier machen. (picture alliance / dpa Themendienst / Christin Klose)

Sarah Wieners SpeisekammerSchmecken will gelernt sein

Warum lieben Kinder Tomatensauce und hassen Spinat? Was Menschen als lecker oder als ekelig empfinden, lernen sie schon in der frühen Kindheit. Deshalb meint unsere Kolumnistin Sarah Wiener: Die richtige Ess-Erziehung fängt schon im Mutterleib an.

Sendung vom 22.03.2019Sendung vom 15.03.2019Sendung vom 08.03.2019Sendung vom 01.03.2019
Mehrere "Ahle Würste" im Ring hängen in einer Metzgerei an Haken. (picture-alliance/ dpa / Uwe Zucchi)

Sarah Wieners Speisekammer So schmeckt Wurst am besten

Bei der Warmschlachtung wird Fleisch sofort nach der Schlachtung verarbeitet. Eine fast ausgestorbene Herstellungsmethode, bedauert Sarah Wiener. Denn warmgeschlachtet schmeckt die Wurst nicht nur besser, sondern ist auch gesünder - weil ohne Zusatzstoffe.

Sendung vom 22.02.2019
Weizenfeld, vertrocknet und nur niedrig gewachsen, durch die Sommer Trockenheit, Dürre, in Ostwestfalen Lippe, NRW (imago stock&people / Jochen Tack)

Udo Pollmers MahlzeitKornkammern sorgen für Wohlstand

Noch steigen die Getreideernten weltweit. Es solle aber niemand glauben, dass dies auch so bleibt, warnt Udo Pollmer. Für den drohenden Niedergang macht er "abstruse" Umweltschutzauflagen und zahllose Vorschriften für Landwirte verantwortlich.

Sendung vom 15.02.2019
Ein Korb mit abgeschnittenen Grühnkohlblättern. (imago/Westend61)

Sarah Wieners SpeisekammerGrünkohl – der regionale Superheld

Sehr gesund und auch noch hip: Grünkohl liefert die Vitamine C und K, Eisen sowie Ballaststoffe. Wem die deftige Variante mit Speck oder Würstchen nicht schmeckt, der macht aus den Blättern mit Hartkäse, Knoblauch und Walnüssen ein leckeres Pesto.

Sendung vom 08.02.2019
Eine Aquakultur-Farm in China  (imago/Xinhua)

Zwickmühle FischkonsumDas Geschäft machen andere

Die Aquakultur ist eine Alternative zum traditionellen Fischfang geworden. Aber auch die wird von Umweltschützern abgelehnt, weil sie die Umwelt verändert. Derweil reiben sich andere die Hände beim Geschäft mit dem Fisch, meint Udo Pollmer.

Sendung vom 02.02.2019Sendung vom 26.01.2019
Eine große Tasse Kaffee oder Tee. (imago | Westend61)

Nikotin im TeeDetektivarbeit auf Plantagen und im Labor

Wie kommen die Nikotin-Rückstände in den Tee? Jahrelang war unklar, ob heimlich eine Nikotinbrühe zur Schädlingsbekämpfung auf die Pflanzen gesprüht wurde oder gar die Raucher unter den Pflückern schuld waren. Doch nun scheint das Geheimnis gelüftet.

Sendung vom 18.01.2019
Pralinen in Herzform in einer Schachtel. (imago stock&people)

Sarah Wieners SpeisekammerWie man vom Zucker wegkommt

Fertigprodukte, Cerealien, Fruchtsaft - bei den meisten ist Zucker aus dem Ernährungsalltag kaum wegzudenken. Man kann ihn trotzdem aus dem Essen bekommen, sagt Sarah Wiener - schrittweise oder durch "kalten Entzug".

Sendung vom 11.01.2019Sendung vom 04.01.2019
Mehrere Bienenstöcke stehen im Schnee (Klaus Nowottnick, dpa)

Sarah Wieners SpeisekammerDer Winter des Imkers

Die kalte Jahreszeit ist da, die Bienen haben sich zur Wintertraube zusammengerauft und warten auf wärmere Temperaturen. Und was machen die Imker? Die Köchin Sarah Wiener weiß es. Denn wenn sie nicht in der Küche steht, kümmert sie sich um ihre Bienen.

Sendung vom 28.12.2018
Eine Weltkugel als Spardose. Hände werfen von oben Geldmünzen in den Sparschlitz. Symbolbild. (imago / stock&people)

Udo Pollmers MahlzeitNahrung wächst nicht in Supermärkten

Wer um Spenden für gemeinnützige Organisationen bittet, ist nach Udo Pollmers Meinung ein Schnorrer. Es helfe auch nicht, den Hungernden Essen zu kaufen – das Problem sei, dass die Bio-Landwirtschaft "absichtlich viel weniger erntet".

Sendung vom 22.12.2018
Walnüsse (dpa / picture alliance / Ralph Goldmann)

Sarah Wieners SpeisekammerNüsse sind wie kleine Wunderbomben

Ob Walnuss oder Haselnuss: Nüsse liefern viele gute Fette, sie können den Blutzucker regulieren, Bluthochdruck verhindern – und sie schmecken auch noch ziemlich gut. Wie sie am besten in der Küche eingesetzt werden, zeigt die Köchin Sarah Wiener.

Sendung vom 14.12.2018
Zwei Pinguine sitzen nebeneinander im Schnee der Antarktis (imago / blickwinkel)

Udo Pollmers MahlzeitKulinarische Verführung im Tierreich

Auch in der Tierwelt gibt es Geschenke: Aber wenn ein Männchen einem Weibchen eine kunstvoll eingepackte Beute oder den ausgekotzten Mageninhalt anbietet, verfolgt es damit nur ein Ziel: die Paarungsbereitschaft zu erhöhen und die Art zu erhalten.

Sendung vom 08.12.2018
Ein Schild "Laktosefrei" hängt an einem Kühlregal in einem Hamburger Supermarkt. (dpa)

Sarah Wieners SpeisekammerDer "Frei von"-Trend

Frei von Gluten, Lactose, Zucker: Mittlerweile bescheren vermutete Unverträglichkeiten der Lebensmittelindustrie einen riesigen Umsatz. Konsumenten kaufen die oft überteuerten "Frei von"-Produkte und schaden sich damit teilweise sogar.

Sendung vom 30.11.2018Sendung vom 23.11.2018Sendung vom 16.11.2018
Eine chinesische Bäuerin sprüht Pestizide auf Gemüsepflanzen; Aufnahme aus der Provinz Guangdong vom März 2006 ( (c) dpa - Report)

Udo Pollmers MahlzeitLandwirtschaft unter Hochspannung

Weniger Dünger und Pestizide - aber dennoch eine deutlich bessere Ernte: In China wird die sogenannte Elektrokultur ausgebaut. Und der Anbau von Lebensmitteln unter hochfrequenter Spannung zeigt erstaunliche Erfolge.

Sendung vom 09.11.2018
Eine Alubox mit Reis und Chop Suey. (imago / Schöning)

Sarah Wieners SpeisekammerMit Glutamat zu mehr Geschmack

Es gibt Mediziner und Wissenschafter, die industriell hergestelltes Glutamat für gesundheitsschädlich halten. Wissenschaftlich bewiesen ist das aber nicht. Fest steht: Wer mit Glutamat kocht, kann seinem Essen einen unverwechselbaren Geschmack verleihen.

Seite 1/3

Nächste Sendung

01.01.1970, 01:00 Uhr

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur