Seit 11:00 Uhr Nachrichten
Freitag, 23.10.2020
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten

Breitband | Beitrag vom 11.04.2015

BesprechungDen Kapitalismus abhängen

Wie der #Akzelerationismus eine neue Gesellschaft schaffen will

Beitrag hören Podcast abonnieren

Protest auf der Straße oder basisdemokratische Mitgliederbefragungen? Nichts für die Akzelerationisten. Wenn es nach ihnen geht, dann wird nicht die Entschleunigung den Kapitalismus aufhalten, sondern nur die bestmögliche Ausnutzung unseres derzeitigen Entwicklungs- und Produktionsstandes.

Die politische Philosophie des #Akzelerationismus beruht, wie die englische Vokabel "acceleration" im Wort verrät, auf Beschleunigung. Der Philosoph Armen Avanessian will den Kapitalimus mit dem Internet bezwingen. Wir fragen ihn: Wie beschleunigt man eigentlich den Kapitalismus? Und warum sollte man das tun?

Das Manifest der Akzelerationisten.

Bild: flying Christian von Hagbard_ auf Flickr, CC BY

Breitband

Breitband SendungsüberblickFake News überall
Würfel, die auf der Kippe stehen und sowohl auf "Fact", als auch auf "Fake" landen könnten (imago images / Alexander Limbach)

Während des US-Wahlkampfs zirkulieren in den sozialen Medien lauter Falschmeldungen und Halbwahrheiten. Haben die Plattformen aus 2016 gelernt? Außerdem: mangelnde Kontrolle bei Software-Exporten und der Umgang der Medien mit Trumps Covid-Erkrankung.Mehr

Soziale Medien und die US-WahlAus 2016 wenig gelernt
Sprechblase, die aus einem Smartphone kommt und in Vögel zerfällt (imago images / Ikon Images)

Die Rolle, die Facebook, Twitter und Co. im letzten US-Wahlkampf gespielt haben, war keine rühmliche. Seitdem gab es viele Entschuldigungen und noch mehr Versprechungen. Doch wirklich gerüstet sind die Plattformen für die Wahl im November nicht.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur