Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 30.05.2020
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Fazit / Archiv | Beitrag vom 12.04.2016

Berlinale-Fotografin Erika Rabau ist totDie kleine Frau mit der Kamera

Podcast abonnieren
Die deutsche Fotografin Erika Rabau bei der Berlinale; Aufnahme vom Februar 2013 (picture alliance / ZB)
Die deutsche Fotografin Erika Rabau bei der Berlinale; Aufnahme vom Februar 2013 (picture alliance / ZB)

Sie stand bei Premieren und Pressekonferenzen immer in der allerersten Reihe, seit 1972 gehörte die Fotografin Erika Rabau zu den internationalen Filmfestspiele Berlin einfach mit dazu. Nun ist sie gestorben.

Erika Rabau, klein, wendig, immer in schwarzer Ledermontur unterwegs, war Festivalfotografin der Berlinale. Seit 1972 fotografierte sie die Stars der Internationalen Filmfestspiele und zwei Regisseure widmeten ihr Dokumentarfilme.

Samson Vincent drehte "Erika Rabau - Der Puck von Berlin" und Lothar Lambert toppte die Fassung mit seiner Kino-Doku "Erika, mein Superstar oder Filmen bis zum Umfallen".

Dieses Jahr war Erika Rabau krankheitsbedingt der Berlinale zum ersten Mal fern geblieben. Am frühen Abend wurde bekannt, dass Erika Rabau, die sich über ihr Alter immer ausgeschwiegen hat, in Berlin gestorben ist.

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsBuchmesse im Coronamodus
Blick in eine Ausstellungshalle der Frankfurter Buchmesse 2019, die Gänge sind voller Menschen, die zwischen den Ständen der Verlagen laufen und diese betrachten. (Picture Alliance / dpa / Wolfgang Minich)

Die Frankfurter Buchmesse soll stattfinden, doch die "Sonderedition" mit Coronahygieneregeln stößt in der "FAZ" auf Skepsis. Für die Aussteller und Verlage zählten nur persönliche, nicht virtuelle Begegnungen, meint Andreas Platthaus.Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 25Zurück aus dem Netz: Theater unter Corona-Auflagen
Stadion der Weltjugend (Schauspiel Stuttgart / Conny Mirbach)

In einigen Bundesländern dürfen die Theater wieder öffnen – unter strengsten Auflagen. Wie kann das aussehen: Live-Theater unter Corona-Bedingungen? Darüber sprechen wir mit der Theaterkritikerin Cornelia Fiedler und dem Schauspieler Martin Wuttke.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur