Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Länderreport | Beitrag vom 29.11.2019

BER - Chronik einer SkandalbaustelleKann Berlin doch Flughafen?

Von Claudia van Laak

Beitrag hören Podcast abonnieren
Vor dem Terminal-Gebäude vom neuen und noch nicht fertiggestellten Flughafen BER steht ein einsamer Bauarbeiter. (imago images / IPON)
Bedingt bezugsfertig: Terminal des künftigen Flughafens Berlin Brandenburg. (imago images / IPON)

Architekten, Planer und Manager nahmen ihren Hut, das Chaos um den Flughafen BER ging weiter. Heute beschließt die Flughafengesellschaft den neuen Eröffnungstermin. Claudia van Laak hat das schon öfter gehört. Hier ihre unendliche Geschichte.

September 2006

So schön wird es nie wieder: Erster Spatenstich für den BER. Am 5. September 2006 versammeln sich viele wichtige Männer im märkischen Sand, in Schönefeld, südöstlich von Berlin. Sie nehmen eine Schippe in die Hand und lachen in die Kameras. Wolfgang Tiefensee zum Beispiel, zu dieser Zeit Bundesverkehrsminister:

"Berlin-Brandenburg wird sich entwickeln zu einem Drehkreuz. Mit unserem Spatenstich leiten wir eine neue, wichtige Etappe ein."

Mai 2012

Die Einladungskarten für die große Eröffnungsparty am 3. Juni 2012 sind längst verschickt. Erste Passagiere halten Flugtickets mit dem neuen Kürzel BER in ihren Händen. Im Terminal sieht es chaotisch aus – Bauarbeiter geraten mit den Komparsen aneinander, die die Abläufe proben sollen.

Der Flughafenchef beruhigt: So sieht es doch auch am Vorabend jeder Messe-Eröffnung aus. Dann der Paukenschlag – auf einer eilends einberufenen Pressekonferenz wird die BER-Eröffnung abgesagt. Klaus Wowereit, damals Berlins Regierender Bürgermeister, ist sauer:

"Wir erwarten, dass der Flughafen so schnell wie möglich eröffnet wird. Realistischerweise kann das nicht sein vor Ende der Sommerferien. Also, im August erwarten wir das aber."

August 2012

Nein, im August 2012 wird der BER nicht eröffnet. Klaus Wowereit nennt einen neuen Eröffnungstermin: März 2013. Doch auch der wird wieder abgesagt. Der Aufsichtsrat feuert den Flughafen- und den Technikchef. Auch die Architekten und Planer. Die nehmen ihre Unterlagen mit. Jetzt wird es endgültig chaotisch.

August 2013

Ein Neuer soll es richten. Ein Durchsetzungsstarker. Einer, der immer auf den Tisch haut. Der frühere Bahnchef Hartmut Mehdorn:

"Ich habe einen Auftrag. Ich soll den Flughafen in Betrieb bringen. Und den mach' ich. Und wer meint, nichts ändern zu müssen, da gibt´s Gedränge. Ist doch klar."

März 2015

Hartmut Mehdorn scheitert, wirft alles hin. Neuer Flughafenchef wird der Industriemanager Karsten Mühlenfeld:

"Ich glaube, wir sind da auf einem guten Weg. Es gibt immer mal wieder kleine Probleme, aber die großen Themen sind adressiert. Ich glaube, wir werden das hinkriegen, dass wir 2017 fertig werden."

März 2017

Auch Mühlenfeld scheitert. Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg erhält in nur wenigen Jahren ihren vierten Chef, ein Vertrauter ist es von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller. Sein Name: Engelbert Lütke-Daldrup. Er bringt Sachverstand mit und lichtet das Chaos.

Juni 2019

Die Sanierung dauert inzwischen länger als der eigentliche Bau des Flughafens. Die Kosten haben sich verdreifacht – von zwei auf sechs Milliarden Euro. Parallel wird erweitert – der alte Schönefelder Flughafen soll – anders als ursprünglich geplant - offen bleiben, ein weiteres Terminal ist im Bau. Flughafenchef Lütke-Daldrup:

"Wir sind sehr zuversichtlich, was die Eröffnung im Jahr 2020 betrifft. Wir stehen sehr genau in der Planung, die wir vor eineinhalb Jahren verabredet haben. Und insofern sind wir, was die Inbetriebnahme betrifft, sehr zuversichtlich."

November 2019

Kaum zu glauben: Die TÜV-Prüfungen sind erfolgreich, die Vorbereitungen für den Umzug von Tegel zum BER laufen an.

Könnte es wirklich im Oktober 2020 so weit sein?

Mehr zum Thema

Dauerbaustelle Flughafen Berlin Brandenburg - Letzter Versuch, den BER zu skandalisieren
(Deutschlandfunk Kultur, Politisches Feuilleton, 06.08.2019)

BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup - "Ich will das Ding fertig machen"
(Deutschlandfunk Kultur, Im Gespräch, 19.07.2019)

Berliner Flughafen BER - Die ewige Baustelle
(Deutschlandfunk Kultur, Länderreport, 03.06.2019)

Länderreport

LKWs an der OberleitungUnterwegs auf dem eHighway
Ein LKW fährt mit ausgefahrenem Stromabnehmer während der Inbetriebnahme der ersten deutschen Teststrecke für E-Lastwagen mit Oberleitung auf der Autobahn 5 (A5). (picture alliance / Silas Stein)

Der Verkehrssektor sorgt in Deutschland für knapp 20 Prozent der Treibhausgasemissionen. Gerade im Güter- und LKW-Verkehr sollen Wege gefunden werden, CO2 einzusparen. In Südhessen läuft ein Großexperiment bereits auf Hochtouren.Mehr

GeschlechterrollenIn sechs Monaten zur perfekten Hausfrau
Eine Frauenhand schenkt Kaffee ein. (imago/Metelmann)

Kochen, nähen, einwecken: Auf der Winterschule lernen junge Bäuerinnen in Bayern traditionell, was man angeblich wissen muss, um eine gute Hausfrau zu sein. Die Einrichtung erlebt gerade ein Revival – für das manche Frauen sogar ihren Job kündigen. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur