Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Sonntag, 17.01.2021
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Studio 9 | Beitrag vom 26.12.2015

Belgisches AtomkraftwerkTihange ist sicher – sagt der Betreiber

Von Karin Bensch

Podcast abonnieren
Das Atomkraftwerk Tihange fotografiert am 21.10.2015 bei Huy (Belgien). (picture alliance / dpa / Oliver Berg)
Das Atomkraftwerk Tihange bei Huy (Belgien). (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Schon 40 Jahre ist der Reaktor 1 des Atomkraftwerks bei Lüttich in Betrieb. Nun soll er wieder hochgefahren werden, denn die belgische Atomaufsicht zeigt sich unbeirrt von dem jüngsten Defekt.

Reaktor 1 des belgischen Atomkraftwerks Tihange bei Lüttich soll voraussichtlich heute wieder hochgefahren werden, sagte Anne-Sophie Hugé, Sprecherin der Betreiberfirma Electrabel. Vor einer Woche hatte sich der Reaktor automatisch abgeschaltet, nachdem es einen Brand in einer technischen Schalttafel gegeben hatte.

"Wir haben ein defektes Bauteil in der Schalttafel entdeckt", sagte die Unternehmenssprecherin.

Diese Schalttafel befindet sich nicht im Reaktorbereich, sondern im nicht-nuklearen Teil der Anlage. Das Atomkraftwerk Tihange ist sicher, meint Anne-Sophie Hugé von Electrabel. Das hätten verschiedene belgische Behörden bestätigt.

Darüber hinaus habe sich die belgische Atomaufsicht damit einverstanden erklärt, dass die Laufzeit von Tihange 1 um zehn Jahre verlängert wird − bis 2025.

In Deutschland sehen das viele ganz anders − vor allem Menschen, die in der Grenzregion leben. Sie trauen Tihange 1 nicht, denn er ist mit 40 Jahren der älteste der drei Reaktoren des Atomkraftwerks.

Auch die Bundesregierung ist skeptisch, ob die belgischen Atomkraftwerke Tihange bei Lüttich und Doel bei Antwerpen den Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks von der SPD hat angekündigt, es solle Anfang Januar ein Gespräch mit der belgischen Atomaufsicht geben.

Mehr zum Thema:

Wasserleck am Generator - Wieder Panne in belgischem Atomkraftwerk
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 25.12.2015)

Belgisches AKW Tihange - "Das ist ein Schrottreaktor"
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 21.12.2015)

Nicht katastrophensicher
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 30.5.2013)

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

Tim MacGabhann: "Der erste Tote"Verstümmelte Wahrheit
Coverabbildung des Buches Tim MacGabhann: "Der erste Tote" (Deutschlandradio / Cover: Suhrkamp)

In Tim MacGabhanns Thriller "Der erste Tote" gerät ein irischer Journalist in Mexiko zwischen die Fronten des Drogenkriegs. Er muss erkennen, dass er der blutigen Wirklichkeit in dem Land mit einer Reportage nicht näher kommen kann.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur