Seit 01:05 Uhr Tonart

Dienstag, 13.11.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 30.07.2016

Belcanto Opera Festival Säbelrasseln für den Familienfrieden

Aufzeichnung aus Wildbad

"Demetrio e Polibio" - Gioachino Rossinis Erstlingswerk beim Festival "Rossini in Wildbad" 2016 (Patrick Pfeiffer für WLB )
"Demetrio e Polibio" - Gioachino Rossinis Erstlingswerk beim Festival "Rossini in Wildbad" 2016 (Patrick Pfeiffer für WLB )

In Bad Wildbad feierte Rossinis Frühwerk "Demetrio e Polibio" in diesem Jahr Premiere - zum ersten Mal in der nunmehr 27jährigen Festivalgeschichte wird damit eine ernste Oper mit Chor im Königlichen Kurtheater aufgeführt.

Ins 2. Jahrhundert vor Christus führt uns die Geschichte von Demetrio, dem König von Syrien. Während einer Herrschaftskrise sind ihm Macht und Familie abhanden gekommen. Nur sein Sohn Siveno konnte von einem Diener gerettet werden und wächst seitdem, ohne seine wahre Herkunft zu kennen, am Hofe der Parther auf. Als Demetrio seine Macht in Syrien zurückerlangt, beschließt er, unter falschem Namen seinen Sohn zurückzuholen. Dass der gerade kurz vor der Hochzeit mit der Königstochter Lisinga steht, kümmert ihn dabei wenig. Als seine Pläne scheitern, entführt er kurzerhand die Braut, was beinahe eine Katastrophe auslöst…

Über die wahre Entstehung von Rossinis Erstlingswerk, das er im zarten Alter von 13 Jahren geschrieben haben soll, wird bis heute spekuliert. Eine wichtige Rolle nimmt dabei die Familie des Tenors und Impresarios Domenico Mombelli ein, dessen Frau das Libretto lieferte. Er selbst hat wahrscheinlich einige Ergänzungen an der Partitur vorgenommen. Zwar kam die Oper beim Publikum gut an, Rossini selbst sorgte allerdings mit den Erfolgen seiner späteren Werke dafür, dass sie nach einigen Jahren wieder in Vergessenheit geriet. Und selbst nach der Wiederentdeckung am Ende des 20. Jahrhunderts wurde "Demetrio e Polibio" nur in vereinzelten Produktionen auf die Bühne gebracht.

Rossini in Wildbad, Königliches Kurtheater
Aufzeichnung vom 9. Juli 2016

Gioachino Rossini
"Demetrio e Polibio"
Libretto: Vincenzina Viganò Mombelli

Demetrio, König von Syrien, unter dem Namen Eumene - César Arrieta, Tenor 
Polibio, König der Parther - Luca Dall'Amico, Bass
Lisinga, Tochter Polibios - Sophio Mchedlishvili, Sopran
Siveno, Sohn Demetrios - Victoria Yarovaya, Alt
Bach Chor Poznan 
Virtuosi Brunensis
Leitung: Luciano Acocella

Konzert

Kunstmuseum BonnEn passant – musikalisches Flanieren
Gemälde mit einem Mann im Straßengeschehen (Brücke-Museum Berlin / Ernst Ludwig Kirchner: Straßenszene, 1926)

Lichter der Großstadt, nasser Asphalt und viele Menschen. In Gruppen die einen, vereinzelt die anderen, jeder auf seinem Weg. Dem Flaneur, der zum „Auge der Stadt“ wird, widmet das Kunstmuseum Bonn eine Ausstellung. Das Galeriekonzert unternimmt dazu einen musikalischen Streifzug.Mehr

Baltic Sea FestivalMusik für die See
(Baltic Sea Festival)

Vor 15 Jahren wurde das Baltic Sea Festival gegründet, um hochkarätige Konzertveranstaltungen mit Diskussionen um die schlechte Umweltlage der Ostsee zu verbinden. Wir präsentieren hier das Abschlusskonzert, bei dem auch Star-Cellist Truls Mørk spielte.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur