Feature, vom 28.11.2018

Bekenntnisse eines UngeliebtenFranz Jung – der Torpedokäfer

Von Kurt Kreiler
Franz Jung (1988-1963) veröffentlichte auch unter den Pseudonymen Franz Larsz und Frank Ryberg (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)
Franz Jung (1988-1963) veröffentlichte auch unter den Pseudonymen Franz Larsz und Frank Ryberg (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Franz Jung – Erzähler, Expressionist, Kommunist, Katholik, Wirtschaftskorrespondent, ‚Schiffsentführer’ und Verfasser einer spektakulären Autobiografie. Ausgehend von Tonbändern aus den 1950er- und 60er Jahren wird der Provokateur und Unruhestifter vorgeführt. Sein sarkastischer Slapstick passte so wenig in die gesittete Bundesrepublik, dass er sich konfrontiert sah mit ‚Feinden ringsum’. Vor 130 Jahren wurde Franz Jung am 26. November 1888 in Neiße, Oberschlesien, geboren.


Franz Jung – der Torpedokäfer
Bekenntnisse eines Ungeliebten
Feature von Kurt Kreiler
Regie: Harald Krewer
Mit: Jörg Ratjen, Stephan Szasz, Hanno Koffler, Christian Alexander Rogler, Alexander Radszun
Ton: Jean Szymczak
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
Länge: 54'09
Eine Wiederholung vom 19.01.2013


Der Autor Kurt Kreiler am 14. Oktober 2011 auf der Frankfurter Buchmesse  (imago)Der Autor Kurt Kreiler (imago)Kurt Kreiler, geboren 1950, lebt als Autor und Dramaturg in Köln. Er schreibt Essays, Hörspiele, Features u.a.: "Wider das Banausentum - Der Geheimschreiber Ernst Schnabel" (Dlf 2013) und "Leben für den Klang – Kunst und Tücke des Instrumentenbaus" (SWR 2015).