Seit 13:05 Uhr Länderreport

Mittwoch, 08.07.2020
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Tonart | Beitrag vom 16.01.2017

BAX singt Hildegard KnefSo männlich klingen die Chansons

Sebastian Stert im Gespräch mit Vivian Perkovic

Stefan Stert - alias BAX - hat ein Cover-Album mit Hildegard Knef-Liedern produziert. (Deutschlandradio / Oranus Mahmoodi)
Stefan Stert - alias BAX - hat ein Cover-Album mit Hildegard Knef-Liedern produziert. (Deutschlandradio / Oranus Mahmoodi)

Wenn schon ein neues Album mit Knef-Chansons, dann dieses: Sebastian Stert alias BAX hat es veröffentlicht. Unter dem Titel "Zimmer bei Nacht" sind dem Berliner Schauspieler und Jazzsänger eigenwillige Knef-Cover gelungen - die überraschend maskulin klingen.

Sebastian Stert wollte Jazzsongs und ist bei seiner Suche in den USA dann doch auf Hildegard Knef gestoßen. Er hat nach seiner Recherche-Reise in den USA beschlossen, jazzige Songs in deutscher Sprache zu singen und hat mit ausgesuchten Knef-Liedern ein Cover-Album produziert.

Songs nicht nach Bekanntheit ausgesucht

Bekannte Lieder wie "Für mich soll's rote Rosen regnen" sind nicht auf dem Album belandet. Sänger Stert hat Lieder nicht nach ihrer Bekanntheit ausgesucht - er hat vielmehr darauf geachtet, wie gut die Texte zu unserer Gegenwart passen. Das Album "Zimmer bei Nacht" ist von dem Jazz-Pianisten Wolfgang Köhler arrangiert worden - was den Knef-Liedern eine ganz neue Würze gibt. Im Interview mit Deutschlandradio erklärt Sebastian Stert alias BAX, wie Hildegard Knef in seinem Leben vorgekommen ist.

(oma)

Mehr zum Thema

Fiktive Knef-Schwester - Irmgard ist noch immer die Alte
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 28.12.2015)

90 Jahre Hildegard Knef - Popmusiker zollen einer Ikone Tribut
(Deutschlandfunk, Corso, 28.12.2015)

Hildegard Knef wäre heute 90 geworden - Ob es rote Rosen regnet?
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 28.12.2015)

Tonart

BardcoreCorona begünstigt viralen Pop-Trend
Eine Farblithographie von John Gilbert um etwa 1860 zeigt eine Szene aus Shakespeares "Die beiden Veroneser". (picture alliance / akg-images)

Bekannte Pop- und Rocksongs im Stile mittelalterlicher Musik: Das ist Bardcore. Die Barden der Neuzeit sind Youtuberinnen und Youtuber, die mit großem Aufwand Videos produzieren. Corona begünstigt den Trend, denn Menschen haben aktuell viel Zeit.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur