Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 20.08.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Tonart | Beitrag vom 14.11.2014

#BandAid30Ein Lied gegen Ebola

Bob Geldof blickt voraus auf die deutsche Version von "Do They Know It's Christmas"

Von Mike Herbstreuth

Die Musiker Midge Ure (l.) und Bob Geldof (picture-alliance/ PA)
Bereits vor zehn Jahren vertonten Bob Geldof (r.) und andere Musiker den Weihnachtsklassiker neu. (picture-alliance/ PA)

30 Jahre ist es her, dass das Projekt Band Aid mit dem Lied "Do They Know It's Christmas" Geld gegen die Hungersnot in Äthiopien sammelte. Nun gibt es eine Neuvertonung für den Kampf gegen Ebola. Bei der deutschen Version mit dabei: Die Toten Hosen, Jan Delay und Peter Maffay.

"Es ist kein guter Song", sagt Initiator Bob Geldof. "Aber darum geht es nicht." Für den irische Musiker zählt, was er mit dem Lied erreichen kann: Über zwölf Millionen Mal wurde "Do They Know It's Christmas" in den 80er-Jahren verkauft. Mitgesungen hatten damals unter anderem Bono, Sting, Phil Collins und George Michael. Zusammen mit dem anschließenden Konzert Live Aid nahmen die Musiker 150 Millionen Dollar ein. Die Politik war beeindruckt, und weltweit legten Regierungen noch mal mehrere Milliarden drauf, so Geldof.

Die Menschen sterben, "weil sie arm sind"

Mit #BandAid30 will Geldof Ebola bekämpfen, denn, so der Musiker, "die Menschen sterben an der Krankheit, weil sie arm sind". Tatsächlich kann gute medizinische Versorgung die Überlebenschancen von Erkrankten erhöhen. Deutschland sieht Geldof dabei besonders in der Pflicht. Das wirtschaftlich stärkste Land der EU gebe ein Drittel weniger für den Kampf gegen die Infektionskrankheit aus als Großbritannien.

Mehr zum Thema:

Ebola-Epidemie - Mit Kriegs-Rhetorik gegen das Virus
(Deutschlandradio Kultur, Zeitfragen, 13.11.2014)

BAND AID 30 - Musikgiganten im Kampf gegen Ebola
(Deutschlandfunk, Corso, 13.11.2014)

Frage des Tages - Falscher Song für den richtigen Zweck?
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 11.11.2014)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur