Seit 11:45 Uhr Unsere ROC-Ensembles
Freitag, 26.02.2021
 
Seit 11:45 Uhr Unsere ROC-Ensembles

Chormusik | Beitrag vom 09.12.2020

Bach-Motetten mit Raphaël Pichon und dem Ensemble PygmalionGeschenk für Leib und Seele

Gast: Raphaël Pichon; Moderation: Haino Rindler

Ein junger Mann mit kurzem welligen Haar sitzt in einem Raum voller Streichinstrumente. (Raphaël Pichon / Piergab)
Raphaël Pichon beweist mit dieser CD seine Kompetenz in der Musik von Johann Sebastian Bach. (Raphaël Pichon / Piergab)

Tänzerisch geht der französische Musiker Raphaël Pichon mit seinem Ensemble Pygmalion die Motetten von Johann Sebastian Bach in seiner neuen Einspielung an. Er bietet zudem eine historische Einordnung der Werke in den Gottesdienstablauf.

"Sechs Motetten, eine unerschöpfliche Quelle des Jubels, ein Geschenk für Leib und Seele" schreibt der Dirigent Raphaël Pichon über Bachs Werke. Mit scheinbar müheloser Virtuosität, mit tänzerischer Leichtigkeit verschmelzen die Stimmen des Pygmalion Ensembles. Ein Fest des Gesangs, geboren aus dem Geist des Tanzes.

Das neue Album bietet darüber hinaus eine historische Einordnung dieser musikalischen Juwelen in den damaligen Gottesdienst, der mit Werken aus dem Florilegium Portense ergänzt wurde.

Woher die Bach-Begeisterung kommt, welchen künstlerischen Ansatz der Dirigent und Countertenor gefunden hat und in welchem Licht Bach-Motetten in der Gesellschaft anderer Werke von Giovanni Gabrieli oder Vincenzo Bertolusi erscheinen, darüber spricht der künstlerische Leiter des Ensembles Pygmalion in dieser Chormusik-Sendung.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur