Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
Montag, 26.07.2021
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Lesart / Archiv | Beitrag vom 02.04.2020

Autorin Kirsten Boie über Obdachlose"Verständnis bei Kindern wecken"

Moderation: Frank Meyer

Illustration aus dem Buch von Kirsten Boie und Jutta Bauer: "Ein mittelschönes Leben", hinzundkunzt, Hamburg. (hinzundkunzt / Jutta Bauer )
Kirsten Boie erzählt in "Ein mittelschönes Leben" von einem Familienvater, der auf der Straße landet. Die Illustrationen zeichnete Jutta Bauer. (hinzundkunzt / Jutta Bauer )

In "Ein mittelschönes Leben" gelingt es Kirsten Boie, das Thema Obdachlosigkeit für Kinder begreifbar zu machen. Wie geraten Menschen in diese Situation und wie leben sie auf der Straße? Gerade in der momentanen Krise ist das Buch wieder hochaktuell.

Wie vermittelt man Kindern, was Obdachlosigkeit bedeutet? Und vor allem: Wie veranschaulicht man, dass Obdachlose nicht, gefühlt, auf einem anderen Planeten leben, sondern eigentlich so sind, wie alle anderen auch? Der Kinderbuchautorin Kirsten Boie ist das gemeinsam mit der Illustratorin Jutta Bauer sehr gut gelungen.

Im Hinz & Kunzt Verlag, der auch das gleichnamige Hamburger Obdachlosenmagazin herausbringt, hat Boie, bereits 2008, "Ein mittelschönes Leben" veröffentlicht, das die Geschichte eines sozialen Abstiegs erzählt. Anlässlich des Internationalen Kinderbuchtages und vor dem Hintergrund der Coronapandemie gibt es Gründe genug, dieses Buch Kindern zu lesen zu geben. Denn die aktuelle Situation macht das Leben in der Obdachlosigkeit so prekär und gefährlich wie nie.

Antworten auf Kinderfragen 

Das Buch zeigt, wie einem Mann und Familienvater sein normales Leben nach der Trennung von seiner Frau und Jobverlust abhandenkommt und er auf der Straße landet. Das Buch ist um einen Anhang ergänzt, der Fragen von Kindern zum Thema Obdachlosigkeit dokumentiert. Kofinanziert wurde das Werk von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Die Schriftstellerin Kirsten Boie. Insgesamt hat die Hamburgerin bereits mehr als 100 Bücher veröffentlicht. Sie ist am 19.03.2020 70 Jahre alt geworden. (picture alliance / dpa / Markus Scholz)Bringt Kindern das Thema Obdachlosigkeit nahe: Kirsten Boie (picture alliance / dpa / Markus Scholz)

Sie habe sehr viele solcher Geschichten von Betroffenen gehört und sich davon zu ihrem Kinderbuch inspirieren lassen, sagt Kirsten Boie, die kürzlich ihren 70. Geburtstag feierte.

Obdachlose sind nicht "die ganz anderen"

Ihr sei es wichtig gewesen, "Obdachlose nicht als die ganz anderen zu erzählen, sondern als diejenigen, die sind wie man selbst", betont Boie. Seit das Buch erschien, seien viele Obdachlose aus den osteuropäischen Ländern hinzugekommen, mit wiederum ganz anderen Biografien und Geschichten. Doch letztlich sei es egal, wie jemand in diese Situation geraten sei. "Das Ziel des Buches ist es ja, Verständnis bei Kindern zu wecken."

Coronavirus-NewsletterEin Thema, das die Schriftstellerin gerade ebenfalls sehr bewegt, sind Kinder aus bildungsfernen, prekären Verhältnissen. Die großen Unterschiede zu Mittelschichts- und Bildungsbürgerfamilien offenbarten sich jetzt, da Eltern ihre Kinder zu Hause mehr oder weniger selbst beschulen müssten, ganz besonders deutlich. 

In vielen Familien gebe es beispielsweise keine Drucker, um Arbeitsblätter auszudrucken, geschweige denn andere "digitale Endgeräte als ein Handy". Somit sei es für viele Schülerinnen und Schüler schwierig, an die nötigen Materialien für das Homeschooling und Prüfungsvorbereitungen heranzukommen.

(mkn)

(hinzundkunzt / Jutta Bauer) (hinzundkunzt / Jutta Bauer)

Kirsten Boie, Jutta Bauer (Illustrationen): "Ein mittelschönes Leben"
Hinz & Kunzt Verlag, 2008, und Carlsen Verlag, 2011
32 Seiten, 4,80 Euro

Mehr zum Thema

Mainz - Kreative Hilfe für Obdachlose in Corona-Zeiten
(Deutschlandfunk Kultur, Länderreport, 31.03.2020)

Obdachlose in der Coronakrise - Die Pandemie trifft die Ärmsten
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 24.03.2020)

Kirsten Boie zur Leseförderung - "Es reicht nicht, Bücher einfach nur hinzulegen"
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 30.07.2019)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Lesart

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur