Seit 13:05 Uhr Bücherherbst 2019

Samstag, 19.10.2019
 
Seit 13:05 Uhr Bücherherbst 2019

Debüt / Archiv | Beitrag vom 17.01.2013

Aus Liebe zur Kammermusik

Das Mariani Klavierquartett

Das Mariani Klavierquartett (Fabian Stürtz)
Das Mariani Klavierquartett (Fabian Stürtz)

Verglichen mit Streichquartetten haben es Klavierquartette schwer. Das Repertoire ist überschaubar klein, und nur wenige junge Musiker wagen die Gründung eines solchen Ensembles. Die Mitglieder des Mariani Klavierquartetts - jeder für sich bereits preisgekrönt - sind diesen mutigen Schritt gegangen.

Die Liebe zur Kammermusik brachte die vier Musiker des Mariani Klavierquartetts schon während ihres Studiums in Berlin zusammen. Im Zuge der intensiven Ensemblearbeit bei verschiedenen Kammermusikfesten im Herbst und Winter 2009 entstand schließlich das Mariani Klavierquartett.

Mariani Klavierquartett: Philipp Bohnen (Violine) und Barbara Buntrock (Viola) (Bettina Straub / Deutschlandradio)Mariani Klavierquartett: Philipp Bohnen (Violine) und Barbara Buntrock (Viola) bei der Probe im Kammermusiksaal (Bettina Straub / Deutschlandradio)Im März 2011 wurde das Klavierquartett im Finale des Deutschen Musikwettbewerbs in Berlin mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Konzertreihe "Konzerte junger Künstler" aufgenommen. Es folgten zahlreiche Konzertauftritte, darunter bei Festivals wie den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Schleswig-Holstein Musikfestival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, sowie Konzertmitschnitte bei NDR und SWR.

Im September 2013 wird voraussichtlich die erste CD des Mariani Klavierquartetts mit Werken von Martinů, Bridge und Schumann beim Label Genuin in Kooperation mit Deutschlandradio Kultur erscheinen.

Das Mariani Klavierquartett besteht aus Philipp Bohnen (Violine), Barbara Buntrock (Viola), Peter-Philipp Staemmler (Violoncello) und Gerhard Vielhaber (Klavier).

Mariani Klavierquartett: Gerhard Vielhaber (Klavier) und Barbara Buntrock (Viola) (Bettina Straub / Deutschlandradio)Mariani Klavierquartett: Gerhard Vielhaber (Klavier) und Barbara Buntrock (Viola) (Bettina Straub / Deutschlandradio)Der 1983 in Kiel geborene Geiger Philipp Bohnen ist Mitglied der Berliner Philharmoniker. Er erhielt seinen ersten Geigenunterricht im Alter von fünf Jahren. 1994 wurde er Jungstudent an der Folkwang Hochschule Essen, 1999 wechselte er an die Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin.

Die 1982 geborene Barbara Buntrock hat gerade in Berlin ihr Konzertexamen abgelegt. 2012 gewann sie den 2. Preis beim Tokyo International Viola Competition. Zudem war sie zwei Jahre auf der Position der 1. Solo-Bratsche im Gewandhausorchester Leipzig tätig. Zu ihren Kammermusikpartnern gehört das Leipziger Streichquartett, mit dem sie vor kurzem die Streichquintette von Ludwig van Beethoven für das Label MDG aufnahm.

Das Mariani Klavierquartett (Bettina Straub / Deutschlandradio)Das Mariani Klavierquartett bei einer Probe im Kammermusiksaal vor dem Konzert (Bettina Straub / Deutschlandradio)Der Cellist Peter-Philipp Staemmler wurde 1986 in Mühlhausen/Thüringen geboren. Seinen ersten Cellounterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren. Nach Jahren als Jungstudent an der Hochschule für Musik in Weimar nahm er 2005 das Violoncellostudium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin auf und studiert zusätzlich seit 2006 Kammermusik an der Universität der Künste Berlin beim Artemis-Quartett. Mit seinem Armida Quartett gewann er beim ARD-Musikwettbewerb 2012 den ersten Preis in der Kategorie Streichquartett.

Gerhard Vielhaber ist einer der gefragtesten Pianisten seiner Generation. Er wurde 1982 in Attendorn geboren. Neben zahlreichen Erfolgen beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", wurde ihm 1997 beim Internationalen Rundfunk-Wettbewerb "Concertino Praga" ein erster Preis verliehen. Als Solist konzertierte er u.a. mit dem RSB, dem venezolanischen Nationaljugendorchester und dem Rundfunksinfonieorchester Warschau.

Bei seinem "Debüt im Deutschlandradio Kultur" in der Berliner Philharmonie stellt sich das Mariani Klavierquartett mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Bohuslav Martinů und Gabriel Fauré vor.


Debüt im Deutschlandradio Kultur
Live aus dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett g-Moll KV 478 (1785)

Bohuslav Martinu: Klavierquartett H 287 (1942)

ca. 21:00 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

Gabriel Fauré: Klavierquartett Nr. 2 g-moll op. 45 (1885/86)


Mariani Klavierquartett:
Philipp Bohnen, Violine
Barbara Buntrock, Viola
Peter-Philipp Staemmler, Violoncello
Gerhard Vielhaber, Klavier

Debüt Saison 2019/20

60 Jahre Jubiläumskonzert - Debüt (Deutschlandradio)

Flyer für die Saison 2019/20 zum Download

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur